Fernschätzen - Gutachten

Wert-Ranking: die Teuersten und Wertvollsten

Thema: teuerste Schätze im Meer

Mit einem Wert zwischen 13.000 und 15.000 Euro pro Flasche führt ein Burgunder als teuerster Wein der Welt. (Stand Mai 2015) Es handelt sich bei diesem edlen und wertvollen Tropfen um den Grand Cru vom Jahrgang 1985. In Burgund...

Wert der Schätze

"Manche Gegenstände sind einfach purer Luxus und unterscheiden sich von ihren weniger kostenintensiven Pendants durch Materialien, Arbeitsqualität und Alter. Allerdings gibt es auch einige Luxusgegenstände, die tatsächlich weit von den Preisen der normalen Varianten entfernt sind. Diese sind dann preislich oftmals in der Region der Millionen-Beträge zu finden und sind vor allem für spezielle Sammler interessant." Zitat Fefe

Wert Ranking - Die teuersten Schätze

 
Um die wichtigsten und wertvollsten Schatzfunde zu benennen, muss man viele Recherchen anstellen, denn Schatzfunde werden, in die Geschichte eingegangen erst dann veröffentlicht, wenn die Besitz- und Eigentumsverhältnisse bzw. die kulturellen Bedeutung des Fundes geregelt und anerkannt ist.

Das 1622 vor der Küste Floridas gesunkene Prunkschiff der spanischen Flotte wurde 1985 entdeckt. Seitdem gilt der Fund von 969 Silberbarren, 114.00 Gold- und Silbermünzen und 115 Goldbarren, sowie 20 Goldketten und Hunderte Stücke von Goldschmuck und Silbergeschirr der Nuestra Senora de Atocha mit einem Gesamtwert von 18 Millionen Euro als einer der wertvollsten Funde.

Vielen bekannt ist der Fund der Himmelsscheibe von Nebra. Sie zeigt die bisher älteste Sternenabbildung der Welt und stammt etwa aus der gleichen Zeit, in der auch Stonehenge entstand. Die Scheibe selbst ist aus Bronze, wiegt 2Kg und hat einen Durchmesser von 32 Zentimetern.

Was und warum bestimmt den Wert der Dinge? Ist ein Gemälde nicht mehr als nur Farbe? Ist ein Artefakt nicht mehr als ein alter Gebrauchsgegenstand? Was macht den Wert aus?

 
Aktuell: Mit 62 Millionen Euro ist der Pink Star der teuerste Diamant der Welt. Stand 11. 2013

Sie wurde erst 1997 mit Hilfe eines Metalldetektors entdeckt. Neben der Scheibe fand man noch zwei Schwerter, zwei Randleistenbeile, einen Meißel und mehrere Armringe aus Bronze. Der Gesamtfund wird im Wert auf mehrere Millionen Euro geschätzt. Wie viel genau, ist ein Liebhaberwert und nicht ein reiner Metallwert.