Wie wird der Wert von antiker Kunst berechnet?

Welchen Wert hat eine Skulptur oder ein Bild? Generell gilt bei Kunst die Devise, dass die Bekanntheit und der Name des Erschaffers einen wichtigen Einfluss auf die Preisbildung und Wertbestimmung nehmen. Dabei geraten ästhetische Faktoren ins Hintertreffen und nehmen in der Wertbestimmung kaum eine wichtige Position ein. Auch der funktionale Aspekt fließt in die Preisbestimmung nicht ein, da die Kunst als Solche keine Funktion beinhaltet. Ältere Kunstwerke bereits verstorbener Erschaffer sind besonders wertvoll, was nicht zuletzt an der Unwiderbringlichkeit eines neuen Kunstwerks des selben Künstlers, wie auch an der Seltenheit des Kunstwerks liegt. Letztendlich spielt die Nachfrage eine primäre Rolle in der Berechnung und entscheidet maßgeblich darüber, wie wertvoll und teuer ein Kunstwerk auf dem Weltmarkt ist. Renommierte Künstler werden nicht nach dem Motiv und der Ästhetik ihrer Kunstwerke, sondern allein nach ihrer Seltenheit bewertet. Die meisten millionenschweren Kunstwerke haben Kriege überstanden und sind unversehrt. Die Berechnung zeitgenössischer Kunst ist hingegen ein wenig einfacher, da hier vor allem die Nachfrage den Preis bestimmt. Die Bewertung der Kunst erfolgt anhand verschiedener Kriterien und wird nicht von einer Person, sondern von einer Gruppe erfahrener Kunstliebhaber und Historiker unter Berücksichtigung der Seltenheit und weiterer Faktoren vorgenommen.


Passend zur antiken Kunst, Porzellan, Malerei, Kunst

Gemälde ist 78cm breit und 58cm hoch. Es handelt sich um Ölfarbe. Vermutlich ist das Bild von 1930-1970 gemalt worden. Die Signatur soll wohl aus zwei...

weiterlesen >>

Bild gut erhalten ,Öelgemälhte auf Zigarenschachtel

weiterlesen >>

Gemaltes Bild einer Fußgängerzone von Antonio Cortes.

weiterlesen >>

Kohlezeichnung gerahmt 
Signiert Ch W 1959
Charlotte Waterbeck 1910-1960

weiterlesen >>

Objekt in sehr gutem Zustand. Unterschrift: Schato

weiterlesen >>