antike Nähmaschinen Wertbestimmung

Funktionalität, Marke und Hersteller, Baujahr und Zustand sind die wichtigsten Kriterien bei der Wertermittlung von Nähmaschinen. Je älter die Nähmaschine ist, umso seltener findet sich ein funktionierendes und unversehrtes Sammlerstück. Daher sind Modelle aus einer Zeit vor dem 18. Jahrhundert besonders wertvoll und werden von Sammlern zu Höchstpreisen gekauft. Je älter die Nähmaschine und je bekannter der Hersteller, umso höher ist der Wert des jeweiligen Modells. Funktionierende und vollständig unbeschädigte Modelle aus Guss oder Vollmetall, sowie mit robustem Massivholz Tisch darunter verfügen über eine besonders hohe Nachfrage. Durch den Seltenheitswert sind vor allem Nähmaschinen bekannter Hersteller, die in kleinen Mengen kurz nach der Erfindung der Nähmaschine im Jahr 1790 gefertigt wurden, auf dem Sammlermarkt von großer Bedeutung. Aber auch berühmte Besitzer, sofern diese bekannt sind, oder ein weltbekanntes Kleidungsstück, welches auf einer antiken Nähmaschine gefertigt wurde, wirken sich auf den Wert und somit auf den Preis aus. Ein sehr guter Zustand bedeutet, dass die Nähmaschine und der Einlasstisch unbeschädigt und funktional, nur von marginalen Gebrauchsspuren gezeichnet und nicht sichtbar beschädigt sind.

Wert schätzen

Verstehen Sie etwas von Antiquitäten?

Haben Sie Erfahrung mit Wertsachen?
Sind Sie Sammler, Gutachter,
Antiquitätenhändler,
Juwelier, Numismatiker,
Museumsbetreiber ?

Kurz: Sie kenne sich aus mit Antiquitäten?

Bitte geben Sie grobe Schätzungen ab
und hinterlassen Sie gerne die Kontaktdaten Ihrer Firma. 

Als Schätzung genügt ein grobe Wertangabe
etwa (zwischen 300 - 500 Euro).