antike Puppen - Wertbestimmung

Um den aktuellen Wert einer antiken Puppe zu bestimmen, muss das Herstellungsjahr und somit ihr Alter bekannt sein. Bei sehr alten Sammlerpuppen lässt sich das Jahr zwar meist nicht genau bestimmen, wodurch die Nennung eines Zeitraumes und der Epoche ausreicht. Der Zustand, die zur Herstellung verwendeten Materialien, der Künstler oder Hersteller, sowie eventuell prominente und weltbekannte Besitzer der Sammlerpuppe nehmen weiteren Einfluss auf die Preisbestimmung. Die Epoche der Herstellung ist von Kennern anhand der Materialien bestimmbar, sodass dieses eine erste Tendenz zum Wert erstellen lässt. Puppen die vor dem zweiten Weltkrieg hergestellt wurden, sind aufgrund ihrer Seltenheit von besonderem Wert und entsprechend sehr hochpreisig. In die Preisbestimmung fließen die Auflage zum Herstellungszeitpunkt, die Marke, sowie der Zustand und die Nachfrage auf dem Markt ein. Prinzipiell steigt der Wert antiker Puppen mit zunehmendem Alter und der damit einhergehenden Seltenheit. Besonders wertvoll sind Modelle, die in unversehrtem Zustand und mit hohem Alter aus Sammlungsauflösungen stammen oder einen berühmten Vorbesitzer hatten. Zu den wichtigsten Faktoren zählt die aktuelle Beliebtheit einer Marke oder eines Materials, wodurch diese Puppe zur Hochzeit der Nachfrage besonders teuer gehandelt wird und weit über ihrem eigentlichen Wert den Besitzer wechseln kann.


Spielzeuge, Sammlerbären, antike Puppen

Hallo :) Habe diesen sehr geliebteb alten Teddybären auf einem Dachboden gefunden, und kann das Alter wohl kaum selbst richtig einschätzen, da ich...

weiterlesen >>

Habe einen Kuschel von Kuschelweich aus den 70.er jahre. er ist noch orginal verpackt keine löcher und keine fäden. möchte gerne wissen was er wert...

weiterlesen >>