Was ist ein Opal wert?

Was ist ein Opal?Wo kann ich Opale schätzen lassen?

Es existiert nirgendwo auf der Welt ein allgemein gültiger Standard bezüglich Merkmalen und Definitionen zur Bewertung und Bestimmung von Opalen. Das liegt unter anderem daran, dass das Farbenspiel der Opale immer anders ausfällt und die Betrachtung daher, vom Gewicht und der Größe abgesehen, immer subjektiv und individuell ausfällt. Ein einigermaßen zuverlässiges Verfahren, welches jedoch aus den angeführten Gründen ebenfalls nicht als endgültig angesehen werden kann, bieten die Bewertungen anerkannter Fachleute, wie beispielsweise dem Opalfachmann Paul B. Downing. Prinzipiell wird der Wert eines Opals durch den Marktpreis je Karat bestimmt. In Bezug auf Vollopale wird der Verkaufspreis durch verschiedene Merkmale bestimmt.

Eine der messbaren Größen für die Wertbestimmung von Opalen sind Karat, wobei 1 ct = 0,2 Gramm entsprechen. Da 25 bis 50% des Rohsteingewichts von Opalen der geometrischen Form zum Opfer fallen, werden Steine in runder oder ovaler Form mit einem höheren Preis bewertet. Der Grad, wie gut man durch einen Opal hindurchsehen kann, wird durch die Klarheit des Steins ermittelt. Die Bewertungen reichen von undurchsichtig (Opak) bis durchsichtig (Transparent).

Um diesen Grad zu bewerten wird der Stein im Auflicht von oben auf einem Kreuz liegend betrachtet. Je nach Sichtbarkeit des Kreuzes, wobei natürlich auch die Dichte der Pattern und die Dicke des Steins zu berücksichtigen ist, erfolgt die Einstufung. Sollte keine einwandfreie Einstufung möglich sein, wird der Opal im Durchlicht gegen eine Lichtquelle geprüft. Bei dieser Bewertung haben Farbe und Farbton des Steins keinerlei Bedeutung. Ist auch dann keine eindeutige Einstufung möglich, wird der Opal mit der weniger durchsichtigen Variante bewertet.

Bei der Bewertung von Opalen spielt die Farbe der Pattern eine zentrale Bedeutung, wobei nur eindeutig erkennbare Farben registriert werden. Dabei steigt der Wert des Opals in der folgenden farblichen Palette:

  • Blau
  • Grün
  • Blau - Grün bei blauer Dominanz
  • Grün - Blau bei grüner Dominanz
  • Orange - Grün
  • Orange - Rot
  • Rot
  • Multicolor mit mindestens drei eindeutig erkennbaren Farben



Dominieren bei Multicolor eine oder zwei Farben werden diese als Dominanzfarben bewertet, der Stein wird als Rot-, oder Orange- oder Orange-Rot eingestuft. Diese Opale sind besonders selten und werden entsprechend hochpreisig bewertet. Farben, die nur ansatzweise oder sehr schwach erkennbar sind, werden nicht bewertet.

Wenn man die Leuchtkraft eines Opals bewerten möchte, ist eine möglichst gleichmäßige Lichtquelle notwendig. Hierfür eignen sich Glühbirnen mit Tages- oder Sonnenlichtspektrum und indirektes Sonnenlicht optimal. Bei den Bewertungen sollte unbedingt, wegen der Vergleichbarkeit, immer die gleiche Lichtquelle genutzt werden. Für die Bewertung wird der Stein in einer Draufsicht betrachtet und bewegt, um die Farben aus verschiedenen Richtungen erkennen und bewerten zu können. Da die Farben häufig nicht gleichmässig über den Stein verteilt und die Übergänge fließend sind, ist eine Bewertung nicht immer einfach.

Weitere Kriterien bei der Bewertung sind die Leuchtkraft bei Bewegungen, und eventuelle Fehler, wie der Einschluss von Sand, anderen Steinen und fremden Materialien. Sofern diese Einschlüsse den optischen Eindruck stören, können sie zu Wertminderungen führen.

A. Campino

Opal