Grundstückswert: Wenf in der Schweiz

Die Situation in der Schweiz
(von Mia Krämer)

Obwohl die Schweiz ähnlich wie in Deutschland den einzelnen Ländern alle Anliegen des Denkmalschutzes zuteilt, ist die rechtliche Relevanz in etwa vergleichbar mit der Situation in Österreich. Die 26 Kantone regeln alle Belange des Denkmalschutzes selbst. Allerdings richten sich die jeweiligen Bestimmungen am bundesweit gültigen Natur- und Heimatschutzgesetz, kurz NHG, aus. Ebenfalls auf Bundesebene angesiedelt ist die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege, kurz EKD.

Zwar können finanzielle Anforderungen im Umgang mit Bodenfunden vonseiten der Kantone im Rahmen eines differenzierten Verfahrens an den Bund geltend gemacht werden, doch ein gesetzlich vorgeschriebenes, pflichtgerechtes Verhalten der Privatpersonen, beziehungsweise Grundstücksbesitzer, im Fall eines bemerkenswerten Fundes, sieht der Gesetzgeber nicht vor.

Auch der tatsächliche Vorgang einer Einrichtung von immobilen Funden als Denkmal ist nicht so statisch und absolut geregelt wie in Deutschland. Zwar liegt eine Entscheidung darüber, ob ein Grundstück aufgrund eines Denkmals besonders behandelt wird, nicht in dem Maße bei den Entscheidungen der Besitzer wie in Österreich, doch hat der Schutz des kulturellen Gutes der Allgemeinheit auch keine solche Relevanz, wie in den gesetzlichen Werken der deutschen Bundesländer.

Zwar können finanzielle Anforderungen im Umgang mit Bodenfunden vonseiten der Kantone im Rahmen eines differenzierten Verfahrens an den Bund geltend gemacht werden, doch ein gesetzlich vorgeschriebenes, pflichtgerechtes Verhalten der Privatpersonen, beziehungsweise Grundstücksbesitzer, im Fall eines bemerkenswerten Fundes, sieht der Gesetzgeber nicht vor.

Auch der tatsächliche Vorgang einer Einrichtung von immobilen Funden als Denkmal ist nicht so statisch und absolut geregelt wie in Deutschland. Zwar liegt eine Entscheidung darüber, ob ein Grundstück aufgrund eines Denkmals besonders behandelt wird, nicht in dem Maße bei den Entscheidungen der Besitzer wie in Österreich, doch hat der Schutz des kulturellen Gutes der Allgemeinheit auch keine solche Relevanz, wie in den gesetzlichen Werken der deutschen Bundesländer.

Grundstückswertermittlung

Funde von archäologischem oder allgemein materiellem Wert:
Deutschland
Österreich