Achat

Achat ist nicht nur einer der schönsten Schmucksteine, er wird auch als Poliermittel verwendet. Die Farbe von Achat ist sehr variabel und hängt von den vorhandenen Beimengungen ab. Er ist oft weiß, milchigweiß oder grau, kann aber auch schwarz, braun, grün oder rot oder in all diesen Farben zugleich gefärbt sein. Wie Rosenquarz, Rauchquarz und Amethyst, so gehört auch der Achat zu den Quarzen. Er verfügt somit über eine Mohshärte von 7, eine Dichte von 2,65 sowie über eine spröde Tenazität.

Eigenschaften und Variätendes des Achats

Achat ist eine gebänderte Form des Chalcedons. Chalcedon selbst ist eine sehr dichte Form von Quarz, die in mikroskopisch kleinen Kristallen auftritt. Achat unterscheidet sich von Chalcedon durch seine charakteristische farbige Bänderung, die durch verschiedene Beimengungen innerhalb der Struktur des Edelsteins verursacht wird. Diese Bänderzeichnung ist normalerweise nicht sichtbar, wenn Achatstufen aus der Erde geholt werden (viele von ihnen sind in großen Quarzkristallen verborgen), aber wenn die äußeren Schichten aufgespalten werden, erscheinen Muster, die manchmal sehr schön konzentrisch sind. Die besten dieser Aluster können den Wert der betreffenden Stücke stark ansteigen lassen. Es gibt verschiedene Achatvarietäten: Festungsachat hat regelmäßig angeordnete Bänder längs seines Umfangs. Diese Zeichnung erinnert manchmal an die Bastionen alter Festungs-anlagen. Moosachat ist durchscheinend und kann farblos sein, ist aber meist weiß oder grau mit dunklen, moos- oder baumähnlichen (dendritischen) Ein-schlüssen. Letztere sind auf die Anwesenheit von Eisen- und Manganoxid zurückzuführen. Onyx ist eine weitere Achatform mit geraden, parallelen Bändern, die senkrecht oder waagerecht über die Oberfläche des Edelsteins verlaufen. Schwarzer und weißer Onyx sind sehr beliebt für Kameen, die als Anhänger oder Broschen getragen werden. Verkieseltes Holz ist fossili- siertes Holz, dessen organische Substanzen durch Achat ersetzt wurden. Verwendung: Achat wird oft in dünne Scheiben geschnitten, die dann als Ziergegenstände verwendet oder hochglanzpoliert zu Broschen und Anhängern verar-beitet werden. Da Achat Flüssigkeit absorbiert (porös ist), kann man ihn leicht künsdich färben, um seinen Handelswert zu erhöhen. Die meisten billigeren Stücke, die man in Geschäften kaufen kann - dazu gehören auch die Murmeln aus Achat und Onyx - sind künstlich nachgefärbt. Natürlich hat Achat nicht immer die prachtvolle Bänderzeichnung, die auf diesen Fotos zu sehen ist, aber selbst die optisch weniger attraktiven Stücke können wertvoll sein, aber nicht für ästhetische, sondern für technische Zwecke. Achat wird in großem Umfang als Schleifmittel zum Polieren anderer Stoffe von etwas geringerer Härte verwendet. Außerdem fertigt man aus Achat Mörser und Stößel an, die auch heute noch von Drogisten und Apothekern verwendet

Eigenschaften des Achats

Strichfarbe:     weiß
Mohshärte:     7
Dichte: (g/cm³)     2,62,8


Unter den Trigonalen Kristallsystemen reiht sich auch jenes des Achat ein. Als eine mikrokristalline Vatietät des Quarz dienten Achate schon im Alten Ägypten als Gefäße .  Großen Aufschwung in Europa  hatte der Stein im 18. Jahrhundert, wo er oft in Silber gefasst angeboten wurde.

Onyx ist eine weitere Achatform mit geraden, parallelen Bändern, die senkrecht oder waagerecht über die Oberfläche des Edelsteins verlaufen. Schwarzer und weißer Onyx sind sehr beliebt für Kameen, die als Anhänger oder Broschen getragen werden. Verkieseltes Holz ist fossili- siertes Holz, dessen organische Substanzen durch Achat ersetzt wurden.

Verwendung: Achat wird oft in dünne Scheiben geschnitten, die dann als Ziergegenstände verwendet oder hochglanzpoliert zu Broschen und Anhängern verar-beitet werden. Da Achat Flüssigkeit absorbiert (porös ist), kann man ihn leicht künsdich färben, um seinen Handelswert zu erhöhen. Die meisten billigeren Stücke, die man in Geschäften kaufen kann - dazu gehören auch die Murmeln aus Achat und Onyx - sind künstlich nachgefärbt. Natürlich hat Achat nicht immer die prachtvolle Bänderzeichnung, die auf diesen Fotos zu sehen ist, aber selbst die optisch weniger attraktiven Stücke können wertvoll sein, aber nicht für ästhetische, sondern für technische Zwecke. Achat wird in großem Umfang als Schleifmittel zum Polieren anderer Stoffe von etwas geringerer Härte verwendet. Außerdem fertigt man aus Achat Mörser und Stößel an, die auch heute noch von Drogisten und Apothekern verwendet

Herkunft des Achat

Achat kommt in kleinen, runden Brocken (Mandeln) von vulkanischer Lava wie Basalt vor, wo er sich in konzentrischen oder unregelmäßigen Schichten bildet, die normalerweise in einer Höhlung (Geode) liegen. Diese Schichten sind oft, aber nicht immer mit abwechselnd roten und weißen Bändern gezeichnet. Historisch gesehen war die wichtigste Achat-Fundstätte Idar- Oberstein, wo mindestens seit 1548 Stücke von schleifwürdiger Qualität gefunden wurden. Obwohl die dortigen Vorkommen erschöpft sind, ist die Stadt im Hunsrück nach wie vor ein wichtiges Zentrum der Achatbearbeitung. Das Rohmaterial wird heute aus riesigen Lagerstätten importiert, die in den letzten hundert Jahren in Brasilien und Uruguay entdeckt wurden. Reichhaltige Lagerstätten wurden auch in Ägypten, Brasilien, China, Madagaskar, Mexiko, Paraguay und Uruguay gefunden. Der beste Moosachat stammt aus Hindustan in Indien; bedeutende Vorkommen gibt es auch in China und in den USA. In den Vereinigten Staaten finden sich im Petrified Forest in Arizona auch berühmte verkieselte Bäume.

Klasse: Oxide Kristallsystem: Trigonal Chemische Formel: Si02 Härte: 61/2 Dichte: 2,65 Spaltbarkeit: keine Bruch: muschelig Farbe: verschiedene Farben in konzentrischen Streifen Strichfarbe: weiß Glanz: Glas- bis Fettglanz Fluoreszenz: keine

Wirkung des Achat

Man sagt der Achat fördert geistige Reife, Schutz und Geborgenheit, sowie rationales logisches Denken. Auch bei Gastritis, Darmerkrankungen soll der Achat helfen. Desweiteren regeneriert er Haut und Gewebe.

Vorkommen und Fundorte

Fundorte: Algerien, Brasilien, China, Deutschland,  Frankreich,  Namibia, Österreich,  Russland,    Südafrika, USA

Mineralien und Wert

Ich schätze etwa 50 oder 60 kg wiegt dieser große Bergkristall. Schön rein scheint er auch zu sein.

weiterlesen >>

Scheint eine Art Schnecke aus dem Meer zu sein. Das Fossil ist etwa so groß wie eine Zündholzschachtel.

weiterlesen >>

Gewicht des Schmuckstücks: 5.80 g

Mineral: Tocantin Granat 9,30 ct

weiterlesen >>

Diese indianisch anmutende Figur besteht aus einem schweren schwarzen Stein, und enthält kleinere Mineralien wie etwa Türkis, Lapis Lazuli und über...

weiterlesen >>

15m, Grube Glasebach

weiterlesen >>

Herzform

Der Abrieb ist weiss

Schwimmt im Salzwasser

Keine Kratzer oder sonstige

Beschädigungen

Sehr leicht

weiterlesen >>

Schön Guten Tag

Hab hier ein Stein der mehrere bunte Mineralien hat Rot, Gelb, Grün hat vielleicht jemand eine Ahnung um was es sich hierbei...

weiterlesen >>

Diesen Stein habe ich am Strnd an der französischen Atlantikküste gefunden. Er funkelt im Innern, sieht aus als wären das Kristalle.

Was könnte das...

weiterlesen >>

Guten tag mein name ist martina keip. Ich hab von meiner verstorbene mutter steine verärbt bekomm und diesen stein sagte sie immer das er was wehrt...

weiterlesen >>

Ich habe aus dem Nachlass meiner Mutter die fast 20 mal in Australien gewesen mehr wie 180 verschieden Opale in verschieden Formen ,Größen und Farben...

weiterlesen >>