Tigerauge

Wie der Amethyst und der Achat, so ist auch das Tigerauge eine Quarzvarietät. Diese Varietät, des faserigen Hornblendeaggregats in Quarzmasse, mit den goldgelben und braunen Streifen ist selten und wunderschön und wird auch als chatoyierender (schillender) Quarz. Daher wird das Tigerauge gerne als Schmuckstein verwendet. Durch Lichteinfall erinnert die Erscheinung an de schlitzförmigen Pupillen von Katzenaugen. Der Schliff als Cabochon, wo die Grundfläce parallel zur Ausrichtung der Einschlüsse liegt, wirkt der Katzenaugeneffekt am deutlichsten.

Das Tigerauge besteht aus verkieseltem Krokydolith, welches Eisen enthält das bei Einwirkung von Sauerstoff schnell oxidiert. Sind die Niederschläge hoch, so entstehen als Zwischenprodukte, Eisensulfate und Schwefelsäure. Schließlich als Endprodukt entsteht Limonit, ein Oxidhydrat.

Unterschied zwischen Falkenauge und Tigerauge: Das Falkenauge ist auch eine chatoyierende Quarzvarietät. Bei dem Falkenauge bleibt aber die blaugrüne, blaugraue Farbe des Krokydoliths erhalten.

Tigerauge-Vorkommen: Südafrika, Westaustralien, Indien, Brasilien, Burma, USA (Kalifornien)

Schätze aus dem Tigerauge: Aus dem Mineral wurden Schmuck und Gefäße gefertigt, die für glückliche Archäologen auch mal als Depotfund auftreten können

Merkmale und Eigenschaften:

  • Klasse: Oxide
  • Kristallsystem: trigonal
  • Chem. Formel: SiO2
  • Mohshärte: 7
  • Dichte: 2,65
  • Spaltbarkeit: keine
  • Bruch: muschelig bis splittrig
  • Strichfarbe: weiß
  • Glanz: Seidenglanz
  • Floureszenz: keine

Mineralien und Wert

mehr als 180 geschliefene Opale in verschiedene Farben , Formen und Größen aus dem Nachlass meiner Mutter .

Alle Steine kommen aus der Region Coober...

weiterlesen >>

Hallo,

 

Ich habe hier eine Mineralien und Fossilen Sammlung meines Großonkels, er hat sie selbst gesammelt und entdeckt, größtenteils sind...

weiterlesen >>

Hallo,

ich möchte gerne den abgebildeten Ametyst von Ihnen auf seinen Wert schätzen lasse.

 

Höhe ca 60 cm

Breite ca.24 cm

Tiefe ca.10-13 cm

weiterlesen >>

Hallo, habe als Kind von meinem Großvater diesen Stein bekommen. Leider kenne ich mich so überhaupt nicht damit aus! Mich interessiert:

Um welchen...

weiterlesen >>

Erbstück Ring 585 gold Nachlass von meiner Großmutter. Jahrgang 1913. Sie hat ihn geschenkt bekommen 1960. Von ihrem Bruder

mit 4 Diamanten besetzt ,...

weiterlesen >>