Schmuck mit anderen Edelsteinen

Rubin / Saphir
Ob Ohring, Ring oder Halskette. Der Korund  weiß sich zu kleiden,
in Gold oder Platin oder in Silber. Der zweithärteste der wertvollen Edelsteine erfreut sich großer Beliebtheit unter den
Schmuckliebhabern.

Der Smaragd
Das einzigartige Grün des Smaragdes kommt in Gold eingebettet besonders schön zur Geltung.
Schon Kleopatra soll ich an Smaragdschmuck besonders erfreut haben.

Auch der Opal, Topas, Jade  und viele andere Steine lassen sich wunderbar als Schmuck verarbeiten,
meist in Verbindung mit den Edelmetallen Platin, Gold und Silber.


Schmuck mit Diamanten

Diamanten sind seit jeher bei der Damenwelt äußerst beliebt, da der seltene Edelstein von hohem Wert ist, klassisch zeitlos und einfach eine atemberaubend schöne Optik aufweist. Auch die Männerwelt lässt sich durchaus einmal gerne zu Schmuckstücken überreden, welche den einen oder anderen Diamanten aufweisen. So gibt es z.B. auch wunderschöne Herrenuhren mit eingearbeiteten Diamanten. Ob geschliffen oder ungeschliffen, der Diamant kann in verschiedene Formen gebracht werden und daher Bestandteil vieler atemberaubend schöner Schmuckstücke werden. Es gibt auch eingefasste Rohdiamanten, welche als Ring an der Hand getragen werden können. Meist werden die Rohdiamanten allerdings durch ein spezielles Schleifverfahren in Form gebracht bzw. durch das Schleifen und Polieren wird der Diamant auch besonders glänzend und funkelt in seiner vollsten Pracht. Ein Diamant ist der ideale Edelstein für Ringe, Armbänder, Halsketten, Ohrringe oder Uhren. Je nach Größe und Reinheitsgrad unterscheidet sich natürlich auch der Preis des begehrten Edelsteins. Vor allem zu besonderen Anlässen werden gerne Schmuckstücke verschenkt, die den einen oder anderen wertvollen Diamanten enthalten, da jeder weiß, dass ein Diamant nie aus der Mode kommt und für immer ein Leuchten in den Augen der Trägerin bzw. des Trägers hervorrufen wird. Mit einem Schmuckstück, welches mit einem Diamanten versehen ist, hat man garantiert ein Leben lang große Freude, man sollte allerdings dann auch darauf achten, dass der Schmuck selbst auch sehr klassisch und zeitlos gestaltet ist, damit das gesamte Schmuckstück auch noch Jahre später gefällt. Es gibt aber natürlich auch die Möglichkeit, den Diamanten wieder neu fassen zu lassen und daraus ein neues Schmuckstück zu erzeugen. Ein Diamant bzw. Brillant wirkt einfach für sich alleine bereits auf eine ganze besondere Art und daher muss das restliche Design auch nicht aufwendig gestaltet sein. Der Brillant ist übrigens ein speziell geschliffener Diamant bzw. bezeichnet man damit eine Art des Schliffes eines Diamanten. Es ist wichtig, den Diamanten so zu schleifen, dass die volle Lichtbrechung erreicht wird, damit der Edelstein von allen Seiten funkelt und strahlt. Für Ohrringe genügen durchaus kleine Diamanten, bei einem Ring allerdings darf der Diamant auch gerne einmal üppiger ausfallen. Die Größe des Diamanten ist nicht nur eine Preisfrage, sondern sollte auch zum Träger selbst passen. Diamantschmuck kann zu vielen verschiedenen Anlässen getragen werden bzw. kann ein dezenter Diamantschmuck auch gerne im Alltag getragen werden. Aufwendigere Schmuckstücke sind hervorragende Accessoires für Hochzeiten, Bälle oder andere feierliche Anlässe. Die Einsatzmöglichkeiten des Diamantschmucks sind sehr vielfältig. Auch ein Diadem für eine Hochzeit, welches mit Diamanten besetzt ist, kann ein wunderschönes Accessoire sein, welches die Braut in einem herrlichen Licht erstrahlen lässt.

Nachwachsende Rohstoffe