Gold testen

Gold auf Echtheit prüfen; zu hause und im Labor

Zu hause
Magnettest: grobe Auslese zwischen magnetischen und nichtmagnetischen Metallen (darunter Gold)
Bisstest: nicht empfohlen da die benötigte Bisskraft zur Verletzungsgefahr führen kann
Der Tellertest - Überprüfen der Strichfarbe: Der Teller sollte aus Keramik bestehen, nicht glasiert und am besten weiss sein. Fährt man mit Gold auf dem Teller herum, dann zeichnet sich eine goldene Strichfarbe ab
Die Archimedes Methode: Gold hat bei gleichem Gewicht, zu Vergleichsmetallen, ein geringeres Volumen. Das zu testende Metall und ein Stück pures Gold (Dichte etwa ca. 19g/ml) mit dem selben Gewicht werden in ein Wasserbecken gegeben, das pure Gold sinkt schneller.

Im Labor:
Säuretest: Reines Gold widersteht der Salpetersäure, und hebt sich von unreinen Legierungen somit ab. Nicht empfohlen, da Handieren mit Säure gefährlich ist. 

Weitere Technologie zum Goldtesten: Ultraschall, Röntgenfluoreszenzspektrometer, Leitfähigkeitsmessungen,

Von Laury


Nächster Schatzwert-Artikel :