Platinschatz der Port Nicholson VS. Black Swan Silber

Welchem dieser einst versunkenen Schätze wird der höhere Wert zugedacht?

"Am Grund der Ozeane liegen Schätze von unsagbarem Wert. Zwischen 2,5 und 3,5 Millionen Wracks, in denen sich Edelsteine, Metalle und andere Kostbarkeiten befinden könnten, sollen auf sandigen Böden, in stiller Tiefe ruhen. Geheimnisvoll wie die Welt da unten mag auch die Ladung der einstig seetüchtigen Schiffe sein."

Port Nicholson
Das Wrack der "Port Nicholson" wurde östlich von Cape Cod gefunden. In dem versunkenden Schiff liegt ein Schatz von ganz besonderer Qualität, 71 Tonnen Platin in Barren. Angenommen wird, dass der Platinschatz von den Sowjets als Zahlung für kriegwichtige Lieferungen gedacht war. Auch Gold in Form von Barren und Diamanten sollen sich im Wrack befinden.

Black Swan
Als Black Swan bezeichnen jene Tiefseeforscher die Bergungsaktion,  eines Schiffswracks das im Atlantik entdeckt wurde. Das Schiff soll mit 17 Tonnen Silbermünzen sowie Goldmünzen beladen sein. Es wird angenommen, dass der Fund der größte bisher gehobene Silberschatz ist. Der Fundort wurde von den Forschern nicht eindeutig genannt, aber es wird angenommen, dass die Koordinaten des Black Swan Projekts nicht unweit der englischen Küste liegen.

Wert: welcher Schatz wird höher geschätzt?
Der Silber- und Goldschatz im Wrack unter der Black Swan Hebung wird auf etwa 371 Millionen Euro, der Platinschatz der Port Nicholson auf 2,2 - 2,3 Milliarden Euro geschätzt. Somit gewinnt diesen "Wert-bewerb" wohl, das Wrack mit den Platinbarren, die Port Nicholson. Der Wert des Schatzes auf der Port Nicholson entspricht etwa 90 Jahre in der teuersten Hotelsuit der Welt, oder etwa 1000 Autos des Typs "Bugatti Veyron Super Sport".
 

Wertkampf

Nächster Schatzwert-Artikel :