Sie befinden sich: Home  » Antiquitäten und Sammlerobjekte

Musik-Instrumente schätzen lassen

Wertbestimmung Instrumente
Musikinstrumente sind für den jeweiligen Besitzer ein musikalischer Partner. Viele Menschen entwickeln im Laufe der Jahre ein inniges Verhältnis zu ihrem Instrument. Für sie haben Geige, Bratsche, Klavier und Co. nicht nur einen materiellen Wert und sind als Begleiter unbezahlbar. Doch wenn es um die Wertbestimmung der Instrumente geht, treten Fragen auf. Hierbei spielen verschiedenen Faktoren eine Rolle.

Neu eingestellte Musikinstrumente


Trompete in b von Henri Selmer Paris

Die Trompete hat die Serien Nummer 4083. Damit müsste sie aus dem Jahre 1943 sein. Das Instrument wurde vor einigen Jahren von einer Fachwerkstatt überarbeitet. Alle Züge und Ventile sind in Ordnung. Es befinden sich lediglich...

Violin

Sehr geehrte Damen und Herren, habe ein Violin das ich gern Schätzen lassen würde. Geht das bei ihnen nur Online? Hier habe ich keine Adresse von Ihnen gefunden. Wo befinden Sie sich? Könnte man ein Termin vereinbaren um...

Klavier

Altes Klavier, stand lange in einer Berliner Kneipe. Das Klavier funktioniert (muss gestimmt werden), die Tasten sind sehr vergilbt. Innenschtift: 1893: aussig-ehren Diplom 1894 Antwerpen silb.med 1895 Amsterdam Gold med. 1896...

Gitarre

Habe keine genauen Informationen über die Gitarre sie sieht aber aus wie eine Spanische. Mehr weiss ich nicht. Tut mir leid.

altes Harmonium USA

altes Harmonium von Estey Organ Company in Brattleboro Vermont USA, Alter unbekannt, spielt noch, muss bestimmt gestimmt werden... alte defekte Hanfgurte für die Luft wurden mal von mir in meiner Jugendzeit, also vor ca. 40...

Klarinette

Habe sie in den 80er Jahren von meinem klarinettenlehrer erworben, der familiäre Beziehungen zur Fa. Uebel hatte. Sie war damals gebraucht und würde zuletzt in den 90er generalüberholt. B klarinette

Isana Gitarre

Sehr gut erhalten. Seit Jahrzehnten im Originalkoffer aufebwahrt. Auch bei näherer Betrachtung kann ich keine Gebrauchsspuren erkennen. Das Metall glnzt noch wie es in den 60ern geglänzt hat.

Grommophon der Marke Rubi

Habe ein altes Grammophon der Marke Rubi...vmtl aus den Jahren 1901-1920...kennt jemand den ungefähren Wert.? Es steht lediglich die Marke Rubi drauf...voll funktionsfähig!

Gima e gitarre

E bass gitarre von Gima Erbauer Friedrich Heinrich. Die Gitarre is in den 60 zigern gebaut worden. Mehr weiss ich leider nicht

Ofrid

Akkordeon Baujahr 1930 Guten Zustand Funktiert einwandfrei 80 bass Firma Ofrid Genaueres ist nicht bekannt

Musikinstrumente und Wert

Eine Grundlage, um die Qualität von Streichinstrumenten zu bestimmen, ist zum einen das Material, das für den Bau verwendet wurde. Der Blick fällt auf die Maserung der Hölzer, ein mittelweites bis enges Muster der Holz-Jahresringe ist allgemein ein Qualitätsmerkmal für Fichtenholz, aus dem die Decke in der Regel besteht. Die Regelmäßigkeit des Wuchses spricht für die Qualität des Tonholzes, meist wird dafür Ahorn verwendet. Das Griffbrett von Geigen wurde bis ca. 1900 üblicherweise aus massivem Ebenholz hergestellt, weniger wertvoll sind dagegen Harthölzer. Neben dem verwendeten Holz ist auch der Lack ein wichtiges Merkmal. Hier lasen sich Qualität und somit der Wert der Instrumente bestimmen. Zwar ist der Lack nicht maßgebend für den Klang des Streichinstrumentes, doch ein auffälliges Merkmal. Er zeigt, mit wie viel Aufwand und Sorgfalt gearbeitet wurde und wirkt sich mit auf den Wert der Instrumente aus. Bei geringer Qualität wurden Kunstharzlacke und Nitrolacke verwendet. Immer wieder kommen neue Instrumente aller Arten auf den Markt, Regeln, dass alte Instrumente besser klingen, als neue, gibt es nicht. Allerdings sind Instrumente von bekannten und altertümlichen Herstellern im Wert oftmals sehr viel höher anzusetzen, sie bringen einen Sammlerwert mit sich. Die Herkunft des Instrumentes ist ebenfalls maßgebend bei der Wertbestimmung. So gelten bestimmte Regionen mit ihren typischen Eigenschaften zu den wertvollen Herkunftsorten. Für alle, die in ihrem Musikinstrument nicht nur ein Dekorationsstück sehen, sind die Spieleigenschaften und vor allem der Klang entscheidend für den Wert. Individuelle Voraussetzungen und Vorlieben spielen eine wichtige Rolle. Der Einsatz des Instrumentes ist von seiner Lautstärke, vom Ansprechverhalten und der Klangfarbe abhängig. Eine Klangprobe bietet die erste Orientierungsmöglichkeit. 

Wichtig ist, nie ein Merkmal alleine für die Wertbestimmung der Instrumente heran zu ziehen, sondern alles in einer Einheit zu betrachten. Herkunft, Name, Alter, der aktuelle Zustand sowie der Seltenheitswert bestimmen den materiellen Wert von Instrumenten. Zu welchem Wert sie dann endgültig verkauft werden können, hängt natürlich auch davon ab, ob Interessenten oder Sammler vorhanden sind, welche den gewünschten Preis bezahlen möchten. Wer sich nicht sicher ist, kann einen Fachmann zu Rate ziehen, der über die entsprechenden fachlichen Kenntnisse bei der Wertermittlung und Beurteilung des Instrumentes behilflich ist.