Sie befinden sich: Home  » Detektor» Minelab Detektoren

Minelab Metalldetektoren

Tom Skroch mit Nugget
Quelle: Deep Scan

Seit den frühen 90er Jahren nutzt der Schatzsucher Thomas Skroch Minelab Detektoren. Angefangen mit dem SD 2100 usw. bis zum GPX 5000 heute. Bisher hat er 93 Länder der Erde bereist meist mit Metalldetektoren und hat viele Goldnuggets gefunden.

Minelab Metalldetektoren:

Minelab Technologie ist in seiner Art weltweit einzigartig. Der Detektor eignet sich gut für das Aufspüren von Gold und Relikten. Es gibt keine Konkurrenz für Minelab auf diesem Sektor. Minelab geht dabei neue Wege, setzt auf eigene Ideen, verwirklicht neue Technologien und Innovationen. Eine Vielzahl von Neuentwicklungen bis hin zur Super Nugget Maschine SD 2100 (löste 1995 einen regelrechten Goldrausch aus) haben das Minelab Image geschaffen.

Funde:
Intelligente Qualität für professionelle Ansprüche. ( das zweitgrößte Nugget mit 25,5 kg gefunden mit Minelab SD 2200 in 1995. Selbst der neuste 5,5 kg Nugget Fund südwestlich von Melbourne in 2013 spricht für sich: Gefunden mit einem Minelab GPX. Der Wert des Goldnuggets wird auf 300.000 Dollar geschätzt. Mit diesem Erfolgsrezept hat Minelab auch eine neue Generation Metalldetektoren entworfen und entwickelt, im Dienste der Profischatzsucher.

Innovative Ortungstechnik:
Mit diesen Produktprogramm sieht man nun das Ergebnis dieser Verpflichtung vor sich. Eine Verpflichtung, die den professionellen Minelab Standard, sichere Bedienung und Zuverlässigkeit beinhaltet. Minelab bietet dabei keine breit gefächerte Produktpalette mit den unterschiedlichst ausgestatteten Geräten an und dafür gibt es einen einleuchtenden Grund: Minelab Profidetektoren zeichnen sich durch hohe Leistung aus, nicht durch unnütze Spielereien. Entsprechen technische Einrichtungen nicht den Minelab Anforderungen, werden sie nicht angeboten. Bei der Entwicklung der Minelab Detektoren, ging man von Vorschlägen professioneller Schatzsucher der ganzen Welt aus. Dabei kristallisierte sich schnell heraus, dass die Verwirklichung aller Vorstellungen nicht nur durch ein anderes Konfigurieren bereits bestehender Techniken zu erreichen war.

Goldfields in Australien

Fundort der Goldnuggets

  
Völlig neu entwickelte Technologien wie das AGT, BBS oder das MPS/ DVT waren letztendlich ausschlaggebend für diesen Erfolg.

Meinen besondern Tribut möchte ich Alan Hoss Blackman geben, meinem Mentor Im Bereich Goldnuggetsuche. Nie traf ich jemanden mit soviel Wissen und Erfahrung. Leider starb Hoss am 5.Juli 2008. Ich besuchte ihn viel Jahre in Arizona wo wir zusammen Gold und Meteoriten fanden.

DSD - DEEP SCAN DETECTORS 

"Das flatternde Zelt statt festen Mauern,
Dosen und ungekühltes Wasser auf noch heißerem Sand,
Anstatt die unbequeme Lage zu bedauern,
war es was Großes, das uns an diesen Ort hier band.
Nach sandigen Stunden, bei Nacht und viel zu heißem Tag,
war was da frisch gefunden, glänzend in unseren Händen lag,
Belohnung und Freude genug,
wofür man gerne, in weiter Ferne,
Dosen und schweren Rucksack mit such trug. "

Gedicht: Goldsuche in Australien
  

Integration von Prospektionsdaten in online-gestützte Mapping-Tools - Fluch oder Segen?

Feldkämmen, Ackerscannen, Sondeln auf landwirtschaftlichem Grund oder gar ein Zufallsfund beim Pflügen? Der Jurist A.Lenz schreibt über das Recht bei Schatzfunden unter dem Bauernfeld.

Der Goldrausch war schon für das Wachstum von Staaten verantwortlich. In Amerika war der eigene Claim mehr Wert als Leben: Wenn sich ein Fremder am Claim zu schaffen machte, so durfte dieser direkt erschossen werden, ganz ohne...

Eine Schätzung von Steve Moore über Artefakte, die via Metalldetektor von Archäologen und Sondlern noch zu finden sind.

Aushub entsorgen bedeutet nicht gleich archäologische Funde ebenfalls zu entsorgen. Ein Ansatz von A.Reporteur wie sich Denkmalschutz im Bauaushub verwirklichen ließe.

Wie sich die Schätze aus dem All überprüfen lassen.

Ideen und Bauanleitungen machen wirklich Lust zum Ausprobieren. Etwa wie Pinpointer für Feld- und Strandsuche aufgerüstet werden können.

Größere Flächen bis zu einer Tiefe von 50 m können abgesucht werden. Die Auswertung gibt den genauen Fundort und die Tiefe an. Das verspricht der GAP 5000.

Rütteltisch + Metalldetektor Bauanleitung - A. Meißner

Tarnkiste - Antidetektor Box

Tipp für Erfinder und Detektorenentwickler von Heiner Bauer und Michael Mosuch

"Über Metalldetektor-resistente Behälter", Autor: Edgar Wetzig

Nach den Berichten von Schatzsucher Thomas Skroch und seinen Minelab Detektoren.

Nicht nur Burgruinen, ehemalige Schlachtfelder und alte Wälder sind interessant für die Schatzsucher, auch Flüsse haben ein hohes Fundpotential. Ein paar Tipps gilt es zu beachten.

Wie funktioniert die Ortung via Boden Sendeschleifen ?

Wie funktioniert der Magnetometer?

Der zweite Teil von "Metalldetektor und Zukunft der Schatzsuche"

Wer war Dr. Gerhard Fisher?

Wie funktioniert eine Metallsuchgerät und wie könnte sich die Technik in der Zukunft weiterentwickeln.