Sie befinden sich: Home  » Grundstücke

Grundstücke und Schatzsuche

  • Trovecy = psycho-topographische Schatzsuche
  • Trovecy = die Wissenschaft von der Wahl der Hort- und Schatzverstecke im historischen Kontext
  • Trovecy = Trove (Fund) + Prophecy (Weissagung)
  • Grundstücke können als trove-verdächtig (verschm. troverdächtig, gelten) 

Unter dem Menupunkt Grundstücke findet man Themen wie Grundstückswert bei Schatzfunden (theoretisch), Topographische Grundstückseigenschaften (für Trovecy), Landkarten und ähnliches.

Recht bei Vorfundfinanzierung von troverdächtigen Grundstücken

Eine rechtliche Frage die ein User, aus der Sicht eine Grundstückverkäufers, gestellt hat lautet wie folgt:

Beispiel: Ein Geologe schaut sich in Kanada ein Grundstück an. Mit Hilfe seiner Berufserfahrung, und dem einen oder anderen Gadget schätzt er die Wahrscheinlichkeit von Goldvorkommen ein. Seine Einschätzungen ergeben, dass relativ schnell 150.000 Dollar in Gold abzüglich Aufwand zu holen wären, was dem Grundstückspreis entspricht. Von den Goldvorkommen wissen die Personen, welche ihm das Land verkaufen nichts. Der Geologe würde das Grundstück zum Nullpreis kaufen. Die rechtliche Frage ist, welche technischen Mittel zur Detektion darf der Geologe einsetzten, bei der Grundstücksbesichtigung, ohne dem aktuellen Besitzer dies mitzuteilen? Also nicht nur eine Trovecy, also eine reine Einschätzung ob Grundstück troverdächtig ist.

Könnte ein Schatz in meinem Garten liegen?

Momentan wird dieses Tool überarbeitet. Damit Grundstücke richtig auf Fundpotential eingeschätzt werden können (Estate-Trovecy) müssen noch ein paar Kleinigkeiten weiterentwickelt werden. Formular folgt in Kürze.Treasure Trovecy Ansätze stellen Tools zur Fundeingrenzung dar, um offiziellen Fachkräften eine schonende Bergung zu erleichtern. Es gilt wie für jede Form von "Schatzsuche" das Denkmalschutzgesetz so wie Fundrecht, Eigentumsrecht, Urheberrecht....usw. Bitte bei Denkmalamt über aktuellen Stand der eigenen Region informieren.

Viel Erfolg! Dein Schatzwert Team

Trovecy aus historischem Interesse an der Geschichte unter dem eigenen Garten oder unter einem Grund der zum Kauf steht, ist eine wunderschöne Sache, der Wert liegt oft schon in der Freude.
Zitat zum Grundlesen

"Wie lassen sich Feuersteindolche und Spiegeln aus Obsidian, Steinäxte und Wetzsteine, Schriftrollen und nicht eingefasste Edelsteine mit einem Metalldetektor finden, ganz ohne die Grundstücke vorher zu studieren?"
 

Karibik oder im Mittelmeer - welches Recht gilt bei Schatzfund auf Privatinseln? Antworten von Jurist Lenz.

Feldkämmen, Ackerscannen, Sondeln auf landwirtschaftlichem Grund oder gar ein Zufallsfund beim Pflügen? Der Jurist A.Lenz schreibt über das Recht bei Schatzfunden unter dem Bauernfeld.

BuschaLascha: Eine neue Trovecyformel neologisiert sich, die Buschalascha, also Burg zu Schatzkammer verhält sich wie Landschaft zu Schatz.

Auf der Suche nach einer Formel für die Ermittlung von Schatzverstecken.

Alte Karten als Hilfsmittel der Trovecy von C.Stimpel

Kellerformel

Über die mögliche Berechnung von Grund und Boden in Bezug auf verborgene Werte.

Bitte Grundstück unverbindlich nach Fundwahrscheinlichkeit oder historischem Wert einschätzen.

Schatzkarte

Von Dipl.-Geophys. Edgar Wetzig

Trovecieren vorm Sondieren

Grundstück trovecieren nur aus historischem Interesse, kein Schatzsuchvorhaben auf Seiten des Eigentümers.

Bury bei Suffolk

Englisches Grundstück einschätzen auf Fundwahrscheinlichkeit. Danke fürs Mitmachen.

 
Die Kunst ist wohl "verborgene Gärten" bzw. "geheime Grundstücke" zu beschreiben, dass diese für potentielle Schatzräuber nicht erkennbar bleiben aber trotzdem genau genug sind um die Fundwahrscheinlichkeit der Grundstücke abzuschätzen zu können. Trovecy, ist eine art onlinebasierte archeologische Ferndiagnose. Es macht Spaß aber es gibt keine Erfolgsgarantie. "Jedes Grundstück jeder Garten, steht auf antikem Boden, und Schätze könnten in der Erde auf Finder warten." Man weiß was ein Grundstück kostet, aber wie sieht der Grundstückswert für Schatzsucher aus? Welcher Wenf könnte für Deutschland, Österreich und die Schweiz gelten?
 

Grundstücke und Fundwahrscheinlichkeit
Es folgen weltweite Grundstücksbeschreibungen mit der Bitte um Einschätzung. Könnten Artefakte, Relikte, Bodenschätze oder Fossilien darin vergraben sein?

Parzellen vor dem Bau

Manche Stelle ist eine Bauparzelle , sowohl muss das Flurstück erworben, als auch vor dem Bau sondiert werden sonst steht ein Haus auf dem Nibelungenschatz.

Verborgener Wert
"Manches Grundstück wird unter dem Wert erworben, weil es über dem Wert erworben wird" - ein Schatzsucher-zitat

Plätze für Schätze:
Topographische Hinweise am Grundstück: Nehmen wir mal Rohstoff- und Fossilienvorkommen auf die Seite, und suchen wir vorerst Schätze die menschlich kultureller Fertigung oder Sammlung entspringen, also Grabschätze, Kronschätze, Münzschätze, Schmuck…etc. dann stellt sich die Frage, woran erkennt man verdächtige Stellen? Meist wurden die Kostbarkeiten aus einer gewissen Not heraus versteckt, oder einfach nur verloren. Wenn es sich um einer bewusst verstecktes oder vergrabenes Schatzdepot handelt, beachte man die psychologische Situation jener Personen die den Schätz versteckt haben genauer. Die Stellen müssen zum einen schwer zu finden für Unerwünschte aber einfach zu finden für einen selbst, bzw. erwünschte Finder (Erben) sein, zum anderen muss der Prozess des Versteckes aus dem befindlichen Druck heraus möglich gewesen sein. Natürlich muss es sich um Objekte handeln, die zu relevanten Zeit vorhanden waren, Höhleneingänge oder uralte exponierte Bäume oder Baumnachfahren etwa. Bei den Schätzen, meist Münzen oder Schmuckstücke, die verloren wurden, ist die Fundwahrscheinlichkeit hoch, auf Plätzen an denen zu aller Zeit viel Treiben herrschte. Sandstrände aber auch Schlachtfelder (Abzeichen…) zählen dazu. Es lohnt sich, die Geschichte des eigenen Grundstücks zu studieren, und möglichst alte Skizzen heranzuziehen.

Grundlesen stellt somit keine monetaristisch Schätzung des Grundstückwertes dar, zu komplex ist der Einfluss den ein möglicher Schatzfund auf die Grundstückskosten hätte, sowohl was die Definition des Schatzwertes also auch die Rechtslage betrifft. Grundlesen, erörtert eher die Eignung eines Grundstückes für Sondengänger und Forscher.

"Wie das Auge der Schatzsucher die Welt sieht, ist unbeschreiblich und unverständlich für all jene, die nur Häuser und Bäume erkennen." - ein Schatzsucher Zitat

Vermessungsamt und historische Karten

Das Vermessungamt der jeweiligen Gemeinde in Deutschland oder Österreich wird als Quelle von historischen Karten gerne wahrgenommen, von geschichtsinteressierten Menschen. Anführung der Details zu Vermessungsämter und andere Stellen, die für Grundleser (Troveten) und Sondengänger wichtig sind, sind geplant.

Trovecieren oder trovezieren kommt vom Wort Trovecy. Aus den Worten Trove und Prophecy, also Schatzfund und Prognose, setzt sich das Wort Trovecy zusammen. Ein fairer Gartenbesitzer teilt mit dem Trovet oder Troveten die hilfreiche Tipps und Prognosen gaben. Es kann keine Garantie auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Schätzungen übernommen werden. Die Einschätzungen stammen von den Usern von Schatzwert.de. Diese gelten aber als erfahren in der Thematik, Schatzsuche und Rohstoffvorkommen. Um Einschätzungen zu erhalten, werden die (Schatz)Werte gut gepostet. Bei Schatzfunden ist immer das Fundrecht des jeweiligen Landes zu beachten (z.B.: Schatzregal in Deutschland) Viel Freude mit der Einschätzung, wünscht Dein Schatzwert Team

Grundstückswert nach Fund - Deutschland - Österreich - Schweiz

§§ Es gilt das Denkmalschutz- und Fundrecht und der Datenschutz