Glas, Keramik, Porzellan kostenlos bewerten

Nicht jede Porzellanvase ist 50 Millionen Euro wert, wie jene aus der Quianlong-Ära die in London versteigert wurde. Kostbar könnten Ihre zerbrechliche Wertgegenstände dennoch sein.


Neu eingestellte Wertsachen aus Porzellan, Glas und Keramik

2 Lampen mit Porzellanfuß.

Der damalige Besitzer erzählte, das diese Lampen damals schon im einem Antiquierten Geschäft in Stuttgart gekaut wurden

weiterlesen >>

Vermutlich um 1920, Unterlagen Rosenthal gehen nur 25 Jahre zurück, können nicht weiterhelfen

weiterlesen >>

Porzellan

zu verkaufen

Dose Ei-Form, Porzellan, rot mit verschiedenen Küken-Motiven, wohl um 1900,

weiterlesen >>

Porzellan und Keramik

von A.Sonne

Nicht immer ist das Porzellan und die Keramik wertvoll, das man beim Aufräumen findet. Auch wenn es alt ist, heißt dies nicht, dass es auch einen hohen Schätzwert hat. Jedes gute Porzellan und Keramikwaren, die von namhaften Herstellern sind, haben ein eigenes aufgedrucktes Markenbild unter dem Teller, der Tasse u.s.w.. Doch jetzt sollte man nicht jubeln, weil man eine Tasse von einer bestimmten Marke gefunden hat. Denn diese ist leider alleine auch nicht so viel wert. Am besten ist es, wenn ein ganzes, vollständiges Geschirr gefunden wurde. Sammlerkataloge können helfen, den Wert zu ermitteln, denn hier wird genau bestimmt, welche Hersteller von Porzellan und Keramik welchen Wert haben. Dabei kommt es auch nicht immer auf das Alter an, auch die Vollständigkeit und Unversehrtheit des Geschirrs ist wichtig. Denn auch wenn die Tasse noch so alt ist, hat sie einen Sprung ist sie auch nichts mehr wert. Zu namhaften Herstellern gehören zum Beispiel Arzberg, Thomas oder auch Villeroy & Boch. Will man vorab ganz sicher gehen, sollte das Porzellan fotografiert und mit Herstellerangaben bei schatzwert.de eingestellt werden. Andere Mitglieder auf unserer Internetseite können dann mit ihrem Wissen die eingestellten Stücke schätzen.

Weiter zu: Wert von Kameras