Münzen: Schätzen der Zahlungsmittel


Erhaltungsgrad (Handgehoben, Stempelglanz..) und Herstellung (Polierte Platte, Spiegelglanz,), Seltenheit, Alter und Metall zählen zu Wertfaktoren die Münzen zu großem Sammlerwert verhelfen.


Neu eingestellte Münzen

2€ Fehlprägung

zu verkaufen

Bildseite: Kern unzentriert eingepasst (Rille zwischen Pille und Umrandung), bei vielen Sternen fehlt das Sternspitzenende, Sterne teils deformiert...

weiterlesen >>

50 cent

zu verkaufen

FEHLER PRÄGUNG AUF BEIDEN SEITEN DIE 50CENT MUNZE IST VON DEM JAHR 2002

 

weiterlesen >>

Fehlpraegung? Kleine Blume links. Ist auf keiner anderen Muenze zu sehen

weiterlesen >>

Fehlprägung der 2 Euro Münze auf der Vorder- und Rückseite

Ist es möglich einen ungefähren Wert zu bestimmen?

weiterlesen >>

50 cent

zu verkaufen

50 Cent münze falsch geprägt hinter seite ist verkehrt rum gedruckt

weiterlesen >>

2€ Münze

zu verkaufen

Habe, bei meiner Suche bei Google soweit festgestellt einige Umlaufmünzen mit Fehlprägungen. Wäre nett ob mir das jmd bestätigen kann und den...

weiterlesen >>

unterschiedliche 2 Euro Münzen aus verschiedenen EU Ländern

weiterlesen >>

Habe alte Münzen und Medailien aus einen Nachlass bekommen kann mir jemand sagen welchen wert sie haben

Danke!

weiterlesen >>

Wertermittlung Münzen

von A.Sonne

Bei Münzen ist es ähnlich, wie bei den Edelmetallen. Sind sie aus einem Edelmetall wie Gold, Silber oder Platin hergestellt, dann richtet sich hier der Preis nach dem Gewicht und dem täglichen Kurs der Edelmetalle. Der ideelle Wert, den solche Münzen haben, wird meist nicht gewertet. So wird zum Beispiel der Krügerrand mit seinem ganz eigenen Wert an der Börse gehandelt. Alle anderen Münzen sollten vor allem alt und vor dem 20. Jahrhundert geprägt worden sein, damit sie einen bestimmten Wert erhalten. Alle Münzen, die jünger sind, werden nur nach ihrem Materialwert bemessen, ältere können durchaus auch einen Sammlerwert erreichen, je älter und seltener die Münze ist, desto besser. Besitzt man nun eine Sammlung, die noch sehr jung ist, sollte man sich überlegen, diese nicht noch ein paar Jahre zu behalten, damit sie wertvoller wird. Natürlich können die Münzen auch einzeln fotografiert und auf unserer Seite schatzwert.de eingestellt werden. Andere Mitglieder unserer Seite sind immer gerne bereit, die eingestellten Stücke zu bewerten.

Polierte Platte (PP) und Spiegelglanz (sp oder spgl.) beziehen sich auf die Herstellung der Münze, wohingegen Handgehoben (hdg.), Stempelglanz (stgl.), Unzirkuliert (unz), Fast Unzirkuliert (-unz) Prägefrisch (pfr.) Vorzügich, Schön, und Sehr Schön zu den Erhaltungsgraden zählen. Gering, Mäßig, Gut und Sehr gut erhalten, stellen ebenfalls jeweils einen Erhaltungsgrad dar.

Museen zum Thema Münzen

Das Museum in Burg Hasegg 6 - 6060 Hall in Tirol: +43 (0)5223 5855 520 - info@muenze-hall.at

weiterlesen >>

Numismatik Begriffe

Begriffe zu Aussehen, Wert und Prägung von Münzen

Agio 
Avers 
Bimetallmünzen 
broschierte Münze
Buillonmünze
Erstabschlag 
Feingewicht 
Fehlprägung 
handgehobene Münze
justierte Münze
Kurantmünze 
Kursmünzsatz 
Münzrollen 
Münzstättezeichen 
Nachprägung 
Neuprägung 
Nominalwert,
Patina 
Polierte Platte 
Rändelung oder Radrierung 
Rauhgewicht 
Revers 
Ronden 
Scheidemünzen
Schrötling 
Überprägung 
Verprägung 
Zain 
Zessalien 
 

Wert schätzen

Verstehen Sie etwas von Antiquitäten?

Haben Sie Erfahrung mit Wertsachen?
Sind Sie Sammler, Gutachter,
Antiquitätenhändler,
Juwelier, Numismatiker,
Museumsbetreiber ?

Kurz: Sie kenne sich aus mit Antiquitäten?

Bitte geben Sie grobe Schätzungen ab
und hinterlassen Sie gerne die Kontaktdaten Ihrer Firma. 

Als Schätzung genügt ein grobe Wertangabe
etwa (zwischen 300 - 500 Euro).