Taschenuhr bis zur Wanduhr bewerten lassen

Von der goldenen Taschenuhr bis zur antiken Armbanduhr, von der Sonnenuhr bis zur Pendeluhr....

Neu eingestellte Uhren

Gold-rote Tischuhr von Imhof zum aufziehen. Funktioniert einwandfrei.

weiterlesen >>

Eine alte russische Armbanduhr zum Aufziehen , wahrscheinlich alte Sowjetunion oder Kriegszeit

weiterlesen >>

Stoppuhr für die K.u.K. Artillerie in Österreich 1910

Stoppuhr für die Kalibrierung von Granaten, diente zur Ablesung auf der Skala wie weit in Meter...

weiterlesen >>

Beim Dachbodendurchgang der Oma gefunden. Batteriebetrieben.

weiterlesen >>

Gut erhaltene Damenuhr ohne Kette mit Perlmutziffernblatt und blauen Ziffern.

Im hinteren Deckel ist "C. Metzner Neisse" eingraviert.

weiterlesen >>

Ich habe leider keine weiteren Infos, aus dem Nachlass meiner Großeltern.

weiterlesen >>

14k Gold, Taschenuhr von 1929, Punze: Blume und Krone

weiterlesen >>

Feine Golddamenuhr

zu verkaufen

Erbstück.

Goldene Damenuhr mit sehr kleinem Zifferblatt. Handaufzug. Funktioniert einwandfrei.

Im Zifferblatt steht White Star incabloc.

Ganz klein...

weiterlesen >>

Wert von Uhren

von A.Sonne

Den Wert einer Uhr zu ermitteln, ist oft schwierig. Denn meist ist der materielle Wert weit unter dem Sammlerwert, den Uhrliebhaber bereit sind zu zahlen. Will man daher den Wert einer bestimmten Uhr ermitteln, kann man als erstes einen Uhrmacher befragen, der hier meist aber nur den materiellen Wert der Uhr bestimmt. Unter diesem Wert sollte man daher die Uhr in keinem Fall verkaufen. Auch Pfandleihhäuser ermitteln den materiellen Wert einer Uhr, hier bekommt man allerdings nur einen geringen Teil dessen, was die Uhr wert ist, ausbezahlt. Gut ist es, wenn man die Auktionspreise von anderen Uhren desselben Herstellers kennt. Denn ja nach Hersteller und Herstellerdatum sind die Preise für die Uhren höher oder niedriger. Auch ist es gut für die Wertermittlung, wenn noch die Originalbelege für die Uhren vorliegen. So besitzt zum Beispiel jede ROLEX ein eigenes Zertifikat.

Aber auch andere Hersteller belegen mit Unterlagen die Echtheit der Uhren. Auch sind Uhren im Originalkasten wertvoller, als lose in der Schublade liegend. Bei Sammlern auch sehr beliebt sind Taschenuhren, die vor allem noch funktionstüchtig sein sollten. Selbst hat man die Möglichkeit, mit einer Lupe für die Vergrößerung zu erkennen, ob es sich bei der gefundenen Uhr eventuell um ein wertvolles Stück handeln könnte. Denn auf Markenuhren befindet sich nicht nur der Herstellername auf der Vorderseite, sie haben meist auch eine Seriennummer auf der Hinterseite. So kann vorab grob erfasst werden, was für eine Uhr man auf dem Speicher gefunden hat. Gerne kann ein Foto der Uhren bei schatzwert.de eingestellt werden, mit Hinweisen zum Hersteller und der Seriennummer. Gibt es User auf unserer Seite, die sich mit dieser Uhr auskennen, werden sie eine Schätzung abgeben.