Diamanten und Härte

Die Mohshärte der wertvollen Edelsteine

Wichtigster Punkt für Echtheitprüfung. Diamanten stellen die romantischste Modifikation des Kohlenstoff dar, und das Spiel mit dem Licht in ihnen lässt sogar einem Edelsteinneuling  tief im Herzen spüren, dass es sich um etwas ganz wertvolles handelt.  Neben dem Funkeln fällt eine weiter einzigartige Eigenschaft auf -  die Härte.  Mit der Mohshärte von 10 sind Diamanten die Nummer 1  unter allen bekannten Mineralien wenn es um die Härte geht. Der Korund, der je nach Farbgebung als Rubin oder Saphir  hohen Ruhm erntet, mag über eine außergewöhnlich hohe Mohshärte von 9 verfügen. Dennoch verfügt dieser Edelstein nur über ein 140stel der Schleifhärte des Diamanten. Was für eine Kluft zwischen dem ersten und zweiten Platz. 
 

"Es wird gesprochen von der Härte immer,
man geredet wird von Diamanten, doch
ist nahezu nichts schlimmer, wenn jene
die den Stein nicht kannten, Geld in alle Taschen füllen,
ohne den Menschen davon zu geben,
erst gütig gebraucht, erblüht der Diamant zum Leben."

Zitat aus den Edelsteingedichten