For a better experience please change your browser to CHROME, FIREFOX, OPERA or Internet Explorer.

alexandrit

Alexandrit

Vor über 200 Jahren wurde das nach Zar Alexander benannte Mineral in Russland entdeckt. Als Zauberstein wird der Alexandrit daher oft bezeichnet, da er seine Farbe je nach Lichtverhältnisse ändern kann.  Von grünlichen bis zu rötlichen Farben wechselt der Schmuckstein seine Farbe wenn die Lichtquelle verändert wird. Die Vorkommen von Alexandrit sollen schon sehr gering sein, was den Stein wertvoll macht. Für die Nutzung in der Raumfahrt, etwa bei Fenstern, wird er synthetisch hergestellt.

Alexandrit Merkmale und Eigenschaften

Merkmale: Alexandrit ist eine Varietät des häufigr vorkommenden Minerals Chrysoberyll. Der Begriff Chrysoberyll stand im Altgriechischen für Gold. Jedoch unterscheidet sich der Alexandrit in manchen Punkten von anderen Chrysoberyllen.

  • Alexandritvorkommen finden sich in alten metamorphen Gesteinen, andere Chrysoberyllvorkommen finden sich meist in Graniten.
  • Alexandrit hat intensivere Farben.
  • Alexandritkristalle sind gebunden und rund, andere Chrysoberyllkristalle dagegen meist flach.
  • Chrom und Eisen im Alexandrit, erlaubt diesem Mineral die Farben je nach Licht zu verändern. Im Tageslicht grün, im Kunstlicht rot. Dies gilt nicht für andere Varietäten des Chrysoberylls.

Klasse: Oxide, Kristallsystem: orthorhombisch, Hbitus, Tracht: meist tafelig Chemische Formel: BeAI2O4 mit Cr, Fe Härte: 8,5 Dichte: 3,73 Spatbarkeit ausgeprägt Bruch: muschelig Strichfarbe: weiß Farbe: rot-grün, pleochroitisch, Glanz: starker Glasglanz Floureszenz: keine

Top