Suchtiefe und Erdschichten

Archäologisch-historisch relevante Funde in Erdschichten bis 50 Meter Tiefe

Wer schon einmal im eigenen Garten ein tieferes Loch gegraben hat oder möglicherweise gar beim Ausheben einer Baugrube anwesend war, wird festgestellt haben, dass dieser Aushub nicht selten Artefakte menschlichen Ursprungs beinhaltet, die von einfachen Tonscherben oder auffällig geformten Steinen bis hin zu Münzen, Patronen oder Metallteilen reichen. In selteneren Fällen kann man gar auf sogenannte Depots stoßen, die eine Fülle an Hinterlassenschaften umfassen.

Aber wie verhält es sich tatsächlich mit der Tiefe der Erdschichten und den Funden?