Eisenerze und Kelten


Wussten Sie das über Eisenerze

Altes Wissen über Eisenerze und deren Verarbeitung durch Reduktion von Holzkohle   das wahrscheinlich aus der  der Bronzezeit im Nahen Osten stammt, gelangte über den Mittelmeeraum zu den Alpen. Die Erze wurden oft durch einfachen Tagbau gewonnen. Schon keltische Schachtöfen verarbeiteten Eisenerze zu Roheisen. Eine der ursprünglichen Herstellungsverfahren war der Rennprozeß beim dem Eisenerz mittels Holzkohle zum Metall reduziert wurde. Das daraus gewonnen Eisen war sofort für die Weiterverarbeitung in der Schmiede geeignet.