Jugendstil Kaffekanne Chrysantheme Cäcilie ohne Stempel, mit Gravur

Die Kaffekanne ist 23,5 cm hoch, hat einen Umfang von 33,5 cm und ist vom Henkel zur Tülle 22 cm breit. Sie ist seit ca. 110 Jahren im Familienbesitz. Sie hat keinen Stempel (noch keinen Stempel?), jedoch eine eingravierte Nummer 34 440/2

Handelt es sich um ein seltenes Exemplar, um einen Vorläufer?

Oder gar um ein gut erhaltenes Einzelstück?

Die anderen Kaffeekannen, die ich online zu diesem Liebhaber-Service gefunden habe, und die eindeutig dank Stempel Rosenthal zuzuordnen sind, haben eine andere Form und keinen glatten Bauch.

Das dazugehörige Service weist auch keine Stempel auf, lediglich unter einer Tasse steht "PSAG", was das Service (bzw nur die Tasse) dann meiner Recherche zufolge nach der Porzellanfabrik Schönwald und den Jahren 1911-1927 zuordnen ließe. Hat PSAG für Rosenthal produziert oder hatte PSAG das Motiv schon vor Rosenthal?

Allerdings hat nur die eine Tasse diesen Stempel und könnte später dazugekauft worden sein.

Fragen:

1. Wie viel ist die Kaffeekanne wert?

2. Und wie wertvoll sind eine Tasse und ein Unterteller des Services - (noch) ohne Stempel mit dem Chrysantheme Cäcilie- Dekor und einem dünnen Goldrand - und über 100 Jahre alt...

Vielen Dank für die Schätzung eines/einer Fachkundigen!


Bewertungen