Bergbau allgemein

   
Durch wissenschaftliche Einrichtungen und Forschungszentren wird meist im Vorfeld vom Rohstoffabbau das Ausmaß und die Lage der Bodenschätze ausgemacht, welche oftmals an der oberflächigen Sichtbarkeit, den so genannten Ausbissen, sichtbar werden. Die Bodenschätze befinden sich in einer Lagerstätte und werden auf Grundlage des Bergrechts, in Deutschland des Bundesberggesetzes abgebaut. Dieses ist notwendig, da die Erschließung der Rohstoffe mit sehr viel Zeitaufwand und Kosten von statten geht. Daher müssen die Bergbaufirmen natürlich eine hohe Vertragssicherheit haben, jedoch will der Staat so hohe Steuerabgaben wie möglich aus dem Geschäft des Bergbaus ziehen. Die Kunden erwarten niedrige Preise, was das System nicht gerade einfach macht. Dazu kommt das Bergamt, die Stelle der die gesetzliche Kontrolle des deutschen Bergbaus übertragen ist.

Altbergbau

Interessant für Schatzsucher gilt der sogenannte Altbergbau.
Zum einen kann ein ehemaliges Bergwerk, das nur aus Gründen des Wirtschafts- und Technologiewandels im Betrieb eingestellt wurde, wertvolle Rohstoffe wie Goldnuggets, Silbererze.. enthalten, zum anderen gilt es auch als schatzträchtiger Ort, der sich ideal zum Verstecken von Schätzen geeignet haben könnte.

"Der Bergbau ist ein hartes Geschäft in allen Facetten. Ach wenn wir nur Korn angebaut hätten. Der Bergbau, er fordert viel Kraft und Schweiß. Davon kaum einer weiß."

Bergwerk-Seiten