Funde: Die Schatzsuche von 2000 bis heute

Königsgräber der Skythen (9300 goldene Objekte)
Schätzwert: mehrere Milliarden Euro
Fundort: Aran, Republik Tuwa, Südsibirien, Russland
Funddatum; Juli 2001

Hort von Staffordshire (größter bisher bekannter Schatzfund aus angelsächsischer Zeit)
Fundort: Lichfield, Staffordshire, Großbritannien
Funddatum: 5.7.2009

Sree-Padmanabhaswamy-Tempel (Gold, Silber, Münzen und Edelsteine)
Schätzwert: rund 7,9-15 Milliarden Euro
Fundort: unterirdische Geheimkammern des Sree-Padmanabhaswamy-Tempels, Trivandrum, Indien
Funddatum: 2011

Schatzfund von Wiener Neustadt (Schmuck und Artefakte aus Gold und Edelsteinen aus der Zeit um 1300)
Schätzwert: mehrere zigtausend Euro (laut Bundesdenkmalamt)
Fundort: Wiener Neustadt, Österreich
Funddatum: 2011

Silberschatz im Wrack der SS Gairsoppa (1941 von einem deutschen U-Boot versenkt)
Schätzwert: 200 Tonnen Silber mit einem Rekordwert von rund 170 Mio. Euro
Fundort: in 4700 Metern Tiefe vor Irland
Funddatum: September 2011

Silberschatz im Wrack der SS Mantola (1917 im Ersten Weltkrieg von einem deutschen U-Boot versenkt)
Schätzwert: 14 Millionen Euro (damaliger Versicherungswert 110.000 britischen Pfund)
Fundort: südwestlich von Irland in 2500 Metern Tiefe
Funddatum: November 2011

Münzschatz am Kleinen Burstah
Die Mitarbeiter einer Versicherung finden im Dezember 2014 einen Münzschatz der als unbezahlbar gilt.

Funde: 1700 bis 1900
Funde: 1900 bis 2000

Fund und Detektor

Verborgene Schätze und Funde