Goldtempeln der Mondberge

Die Mondberge bergen mysteriöse Geheimnisse. Men erzählt über einen uralten verschollenen Goldtempel. Ein Traum für abenteuerfreudige Schatzsucher und Mythenforscher.

Eine Schatzhöhle soll den Goldtempelschatz beherbergen ähnlich der in der Ganzsteinrezählung auch wenn Erdteile dazwischen liegen. 
Zitat eines Peoten
 

Die Goldtempeln könnten vermutlich von den Nubier stammen, es wird bezweifelt, dass die Pygmäen diese Schatzstätten gebaut haben. Die etwa 3000 Jahr alten Tempeln wird mit dem Semlikifluss und den Mondbergen auch Ruwenzori-Gebirge - oder Weiße Berge (zwischen Kongo und Uganda) genannt, assiziiert. Eine auf Erzählungen beruhende Schatzhöhle mit überragenden Tempelschätzen aus Gold und Edelsteinen ist wegen Unruhen noch schwerer ausforschbar. Eine Schatzsuche gilt hierzu als lebensgefährlich. Reinhold Oslter, ein bekannter Schatzsucher und Autor, spricht über den Tempel des Schlangenmannes.
 

Die Mondberge bergen mysteriöse Geheimnisse. Men erzählt über einen uralten verschollenen Goldtempel. Ein Traum für abenteuerfreudige Schatzsucher und Mythenforscher.



Eine Schatzhöhle soll den Goldtempelschatz beherbergen ähnlich der in der Ganzsteinrezählung auch wenn Erdteile dazwischen liegen.  Zitat eines Peoten

Verborgene Schätze und Funde