For a better experience please change your browser to CHROME, FIREFOX, OPERA or Internet Explorer.

Blog Details

Strandsuche

Tipps zur für das Sondeln an Stränden

Schiff_01

Wenn du im feuchten Bereich des Strandes suchst, bewege deinen Metalldetektor parallel zum Meer. Manche Detektoren, besonders VLF Modelle, werden durch einen Wechsel von Feucht- auf Trockensand irritiert.
Reduziere deine Suchgeschwindigkeit (Schwenken der Suchspule) auf etwa 30 cm pro Sekunde und lasse die Spule auch am Boden wenn du nach außen schwenkst.

Auch bei der Strandsuche ist der Gebrauch von Kopfhörern zu empfehlen. Die störenden Geräusche von Wellen und Wind bleiben weitgehend aus.
Achte auf natürliche “Treasure Traps” also Schatzfallen die sich aus den Gezeiten und der Beschaffenheit der Umgebung bilden. Fast zweimal am Tag findet ein Gezeitenkreislauf, also jeweils zweimalige Flut und Ebbe statt. Nutze die Ebbe für die Strandsuche. Achte auf feststehende Objekte, wie Pfosten und Steine, diese bilden oft natürliche Schatzfallen, die du absuchen solltest. Halte auch Ausschau nach Stellen wo “hart-gepresster” Sand zum Vorschein kommt. Am weichen Sand daneben bleiben oft metallene schwere Objekte liegen, wie Schmuck und Uhren. Nicht selten bilden sich Kanäle im Sand, in denen schwere Gegenstände liegen bleiben. Wetter und “Traps” verhalten sich ein bisschen so wie Flußkies und Goldwäscherpfanne.
Die Dynamik der Stürme und Wellenaktivität kann Münzen die Jahrhunderte lang verborgen lagen plötzlich erstmals offenbaren.
Verwende einen guten Pinpointer um Münzen genauer zu lokalisieren. Allein nur mit großen Suchspulen der Metalldetektoren gehen oft kleine Gegenstände verloren.
Achte auf jedes Signal des Metalldetektors und benutze ein für den Sand geeignetes Grabewerkzeug.
Gilt es für dich verlorene Gegenstände von vergangenen Strandbesuchen zu finden, achte auf Anzeichen von Strandbarbecues, auf Piers, Lifeguardstände sowie auf den Bereich direkt überhalb der Gezeitenlinie die auch als “Badetuchbereich” bekannt ist.
Tue zukünftigen Sondlern, Umwelt und Badegästen einen Gefallen, indem du die Grabungslöcher schließt und den gefundenen Schrott entsorgst.
Achte auf Fundrecht, Angaben im Fundbüro, sowie bei älteren Funden auf Denkmalschutzgesetze des Landes.
Quelle: European Metal Detecting Guide, DTI
Thema Strandsuche

leave your comment

Your email address will not be published.

Suche

Archiv

Top