For a better experience please change your browser to CHROME, FIREFOX, OPERA or Internet Explorer.

Blog Archive

Wieviele Schätze sind noch zu finden?

Eine Schätzung von Steve Moore über Artefakte, die via Metalldetektor von Archäologen und Sondlern noch zu finden sind.   Steve Moore wird oft gefragt, ob es denn noch genug zu finden gäbe, nach all den Jahrzehnten in denen Metalldetektoren zum Einsatz kamen. Der erfahrene Schatzsucher antwortet mit voller Überzeugung, dass die Sorge keine Funde machen […]Read More

Ruine Schachenstein in Thörl

Um manche Burgen ranken sich Sagen von Schätzen und geheimen Räumen. Die Autorin Gabriela Fröse, fasst zusammen, was die Leut’ von Thörl sich seit langer Zeit über die Burg Schachenstein erzählen Schatzsage Katzenstein Schachenstein Es war einmal …… viele Märchen und Legenden fangen mit diesem Satz an. Diese Legende erzählt von einem Herzog, der Mönchen […]Read More

Tausch erschafft Wert

Der Diplom-Politologe A.Reporteur über den Begriff Wert und dessen Bedeutung für die Gesellschaft vom Kunstmarkt bis zu den Bodenschätzen   Unsere frühen Vorfahren definierten den Wert einer Kuh oder eines Sacks Getreides über die Nutzbarkeit zugunsten ihres Überlebens. In der Tauschwirtschaft stellte ein Kuhzüchter fest, dass seine “Milchmaschinen” auf Dauer so viel Nahrungsmittel produzierten, das […]Read More

Alexander der Große und sein Schatz

Die Historikerin G. Klar über den Schätzwert vom Schatz Alexanders des Großen Wenn man bedenkt, dass Alexander der Große während seiner 12jährigen Regierungszeit ein unermesslich großes Reich erobert hat, ist nachvollziehbar, dass auch der Schätzwert vom Schatz Alexanders des Großen von beachtlichem Ausmaß sein dürfte. Zu berücksichtigen ist in dem Zusammenhang allerdings auch, dass es […]Read More

Strandsuche

Tipps zur für das Sondeln an Stränden Wenn du im feuchten Bereich des Strandes suchst, bewege deinen Metalldetektor parallel zum Meer. Manche Detektoren, besonders VLF Modelle, werden durch einen Wechsel von Feucht- auf Trockensand irritiert. Reduziere deine Suchgeschwindigkeit (Schwenken der Suchspule) auf etwa 30 cm pro Sekunde und lasse die Spule auch am Boden wenn […]Read More

Sondeln auf Gondeln

Könnten internationale Schatzsucher gefährdete Denkmäler unterstützen? Neben Steuern, Erträge aus dem Tourismus und Förderungen der UNESCO, könnte ein vom Verfall bedrohtes Weltkulturerbe von erfahrenen Sondengängern und Schatztauchern profitieren. Doch wie ließe sich das verwirklichen und welche Vorteile hätte es für alle Beteiligten? Deine Meingung ist gefragt. “Tiefes Gold liegt im Gewässer, oh der Stadt der […]Read More

Münzverstecke unsere Urgroßeltern

Vom Plumsklo bis zum Hühnerstall Wo unsere Urgroßeltern ihre Münzen und Schätze versteckten. Eine kleine Übersicht über die Schatz- und Münzverstecke von damals. Münzverstecke und Schmuckverstecke befanden sich oft unter Zaunpfosten und alten Wäschetrocknerpfosten. Mancher Schatz war vergraben in der Nähe alter Bäume (etwa Ulmen) im Hinterhof. Im Dachsparren von Plumpsklos fanden sich nicht selten […]Read More

Zukünftiger Silberbergbau/Goldbergbau in Österreich?

Thema: umweltschonender Bergbau Das derzeitige Betätigungsfeld der Aurex Biomining AG (www.aurex.ag) liegt in Österreich, im rohstoffreichen Bundesland Steiermark, wo das Unternehmen zwei Projekte auf einer Gesamtfläche von etwas mehr als 83 km² betreibt. Ziel des Unternehmens: umweltschonender Goldbergbau und Silberbergbau, sowie die verantwortungsvolle Gewinnung wichtiger Rohstoffe, aus dem EU-Raum Als besonders bergbaufreundliches Land, gilt Österreich. […]Read More

Painit – der teuerste Stein

Ein Borat schlägt Korund, Opal und Diamant. Das nach dem Entdecker Arthur Charles Davy Pain benannte Mineral sieht im Rohzustand eher unscheinbar aus, wie ein rötlich bis bräunliches Hustenbonbon. Ein paar der wenigen relevanten Vorkommen gibt es in Myanmar. Painite werden gerne als Rohmineral gesammelt, manchmal wird der Wertrekordler als Schmuckstein verabeitet. Aufgrund der Mohshärte […]Read More

Schatzkarten aus dem Computer?

Schatzsuche mittels künstlichen Landschaften (Trovecy via Artifical Scenery) realistisch oder SciFi-Träumerei? Das ist die Idee: Mittels topographischer Psychologie und historischem Wissen werden künstliche Landschaften entworfen, die prädestiniert für ein Schatzversteck sind – Jargon hortographische Schatzkarten. Diese Karten werden mit historischen Hinweisen und Satellitenbildern abgeglichen – die Schatzjagd kann losgehen. Dazu müssen sich ziemlich viele Gehirne, […]Read More

Suche

Archiv

Top