Verborgenen Schätze in Deutschland

"Die Verantwortlichkeit bei privaten Ausgrabungen liegt immer beim Schatzsucher selbst. Bei einem Schatzfund ist stets das Fundrecht des jeweiligen Landes, in dem ein Schatz gefunden wird, zu beachten." R.Stöver

Schätze nach Landkreisen sortiert

Landkreis A - Landkreis B - Landkreis C - Landkreis D - Landkreis E - Landkreis F - Landkreis G - Landkreis H - J - Landkreis K  - Landkreis L - Landkreis M - Landkreis N - Landkreis O - Landkreis P - Landkreis R - Landkreis S - Landkreis T - Landkreis U bis V - Landkreis W bis Z

 

Einige Schatzsucher denken bei deutschen Schätzen an das verborgene Silber des Maximilian von Bayern, den Sachsenschatz oder den mysteriösen Hort der Nibelungen. Andere Goldgräber suchen mit Metalldetektoren nach römischen Münzen und Gold in Burgruinen. Sehr beliebt sind auch die traurigen ehemaligen Schlachtfelder des 30 jährigen Krieges, der beiden Weltkriege sowie Schauplätze der Kämpfe zur Zeit Napoleons. Auch Spuren der Völkerwanderung sind nicht selten aus Gold und Silber. Dann gab es in Deutschland noch berüchtigte Piraten wie Störtebeker, deren Schätze auch noch darauf warten sollen, gehoben zu werden.

Vermessungsamt - Quelle alter Karten

Ein Rat zuvor: Einige Schatzsucher, Grundleser, und Heimatforscher besorgen sich historische Karten in den regionalen Vermessungsämtern. Das hat sich bewährt um "neue Spuren zu alten Schätzen" zu finden. Manche Leute fragen sich, wie es mit dem Grundstückswert aussehen würde, nach einem Schatzfund (Wenf).

Wo liegen deutsche Schätze?

Irgendwo in Deutschland liegen kostbare Schätze, die bisher noch nicht gefunden wurden. Welche das sind und wo sie vermutet werden, sehen Sie hier. Hoffentlich übersichtlich nach Landkreis gereiht werden die Schätzungen dargebracht. Die Kunst ist die Topographie der Fundorte zu erkennen, von jenen Schätzen die schon geborgen wurden.

Bei Schatzsuche ist Denkmalschutz, Eigentumsrecht, Urheberrecht, Fundrecht, Meldepflicht..manchmal auch Waffenrecht zu beachten.

Ausgrabungen sollten immer von genehmigten und geprüften Kräften (Archäologen, Forscher,..), jenach Denkmalschutz- und anderen Gesetzen unternommen werden.

Der Nibelungenhort
Vermuteter Ort: im Rhein bei Lochheim, Landkreis Groß-Gerau
Dieser Ort wird mit dem sagenhaften Ort Lôche gleichgesetzt, wo Hagen mit dem Beinamen von Tronje der Sage nach den Schatz der Nibelungen nach der Ermordung Siegfrieds im Rhein versenkt haben soll. Der fluchbeladene Schatz besteht aus vielen Wagenladungen Gold und liegt der Sage nach am schwarzen Ort wo sich der Rhein besonders stark krümmt.

Klaus Störtebekers Goldschatz
Vermuteter Ort: Höhle in den Kreidefelsen im Osten der Insel Rügen, Landkreis Rügen
Als Robin Hood der Meere lehrte Störtebeker mit seiner Kogge Roter Teufel den Hansestädten das Fürchten. Als man ihn im April des Jahres 1401 festnahm, fand man auf dem Roten Teufel jede Menge Gold, Silber und Edelsteine. Große Teile des Schatzes sind bis heute nicht wieder aufgetaucht.

Des Ritters Schatz
Vermuteter Ort: Ohlstadt, Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Ein Ritter aus dem Adelsgeschlecht von der Weichs an der Glan besaß im zerklüfteten Heimgartenmassiv der bayerischen Voralpen eine Goldmine. Sie begründete seinen großen Reichtum, die der Edelmann einer Belagerung durch die Augsburger wegen an Ort und Stelle verstecken musste. Den Eingang der Mine ließ er mit Felsbrocken zuschütten. Dann markierte er ihn mit einem V. In der Gegend wurden bisher mehrere mit einem V markierte Felsen gesichtet. Zwei Goldmünzen aus dem legendären Schatz sind auch schon aufgetaucht

Maximilians Silberschatz
Vermuteter Ort: im Inn bei Mühlendorf, Regierungsbezirk Oberbayern
Die Belagerung von Franzosen und Schweden zwang den unterlegenen bayerischen Kurfürsten Maximilian zum Ende des Dreißigjährigen Krieges, 230 Kilogramm Kunstgegenstände aus massivem Silber in Sicherheit zu bringen. Auf dem Inn havarierten die Boote des Fürsten und der Schatz versank auf dem Grund des reißenden Flusses.

Der Schatz der Wettiner
Vermuteter Ort: Moritzburger Forst, Landkreis Meißen
Der Wettiner Schatz wurde zum Ende des Zweiten Weltkriegs im Forst von Schloss Moritzburg vergraben. Er enthält Münzen und Silber aus dem erzgebirgischen Silberbergbau im geschätzten Wert von weit mehr als 12 Millionen Euro. Bisher wurde 1996 lediglich ein kleiner Teil des Schatzes geborgen.

Das Bernsteinzimmer
Vermutete Orte: Deutschneudorf, Erzgebirgskreis; Wuppertal, Regierungsbezirk Düsseldorf; Weimar, Bundesland Thüringen
Das Bernsteinzimmer wird auf einen Wert bis zu 250 Millionen Euro geschätzt. Jedoch geht man bei den meisten Schätzungen von etwa 130 Millione Euro aus. Nachdem es in 27 Kisten verpackt in einem bombensicheren Keller verstaut worden war, gibt es über seinen Verbleib heute verschiedene Spekulationen. In einer Tiefe von 20 Metern in der Umgebung Deutschendorfs, in unerforschten Bunkeranlagen bei Wuppertal oder im thüringischen Weimar können der Schatz oder Teile davon verborgen sein.
 

Potentielle Funde und Spuren zu Wertgegenständen

Auszug möglicher Schätze aus den Landkreisen A:
Aachen Ahrweiler Aichach-Friedberg Alb-Donau-Kreis Altenburger Land Altenkirchen Altmarkkreis Salzwedel Altötting Alzey-Worms Amberg-Sulzbach Ammerland Anhalt-Bitterfeld Ansbach Aschaffenburg Augsburg Aurich

Mögliche Schatzfunde aus den Landkreisen B: Bad Dürkheim Bad Kissingen Bad Kreuznach Bad Tölz-Wolfratshausen Bamberg Barnim Bautzen Bayreuth Berchtesgadener Land Bergstraße Bernkastel-Wittlich Biberach Birkenfeld Böblingen Bodenseekreis Börde Borken Breisgau-Hochschwarzwald Burgenlandkreis

Potentielle Funde aus den Landkreisen C:
Calw Celle Cham Cloppenburg Coburg Cochem-Zell Coesfeld Cuxhaven

Schatzhinweise Landkreise D:
Dachau Dahme-Spreewald Darmstadt-Dieburg Deggendorf Diepholz Dillingen an der Donau Dingolfing-Landau Dithmarschen Donau-Ries Donnersbergkreis Düren

Funde und mögliche Schätze der Landkreise E:
Ebersberg Eichsfeld Eichstätt Eifelkreis Bitburg-Prüm Elbe-Elster Emmendingen Emsland Ennepe-Ruhr-Kreis Enzkreis Erding Erlangen-Höchstadt Erzgebirgskreis Esslingen Euskirchen 

So mancher Schatz verborgen und verschollen der Landkreise F:
Forchheim Freising Freudenstadt Freyung-Grafenau Friesland Fulda Fürstenfeldbruck Fürth

Weitere potentielle Funde aus den Landkreisen G:
Garmisch-Partenkirchen Germersheim Gießen Gifhorn Göppingen Görlitz Goslar Gotha Göttingen Grafschaft Bentheim Greiz Groß-Gerau Günzburg Gütersloh

Schatzsuche in den Landkreisen H - J:
Hameln-Pyrmont Hannover, Harburg Harz Haßberge Havelland Heidekreis Heidenheim Heilbronn Heinsberg Helmstedt Herford Hersfeld-Rotenburg Herzogtum Lauenburg Hildburghausen Hildesheim Hochsauerlandkreis Hochtaunuskreis Hof Hohenlohekreis Holzminden Höxter Ilm-Kreis Jerichower Land 

Kreise K: Kaiserslautern Karlsruhe Kassel Kelheim Kitzingen Kleve Konstanz Kronach Kulmbach Kusel Kyffhäuserkreis

Kreise L: Lahn-Dill-Kreis Landsberg am Lech Landshut Leer Leipzig Lichtenfels Limburg-Weilburg Lindau (Bodensee) Lippe Lörrach Lüchow-Dannenberg Ludwigsburg Ludwigslust-Parchim Lüneburg

Kreise M: Main-Kinzig-Kreis Main-Spessart Main-Tauber-Kreis Main-Taunus-Kreis Mainz-Bingen Mansfeld-Südharz Marburg-Biedenkopf Märkisch-Oderland Märkischer Kreis Mayen-Koblenz Mecklenburgische Seenplatte Meißen Merzig-Wadern Mettmann Miesbach Miltenberg Minden-Lübbecke Mittelsachsen Mühldorf am Inn München

Kreise N: Neckar-Odenwald-Kreis Neu-Ulm Neuburg-Schrobenhausen Neumarkt in der Oberpfalz Neunkirchen Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim Neustadt an der Waldnaab Neuwied Nienburg/Weser Nordfriesland Nordhausen Nordsachsen Nordwestmecklenburg Northeim Nürnberger Land

Kreise O: Oberallgäu Oberbergischer Kreis Oberhavel Oberspreewald-Lausitz Odenwaldkreis Oder-Spree Offenbach Oldenburg Olpe Ortenaukreis Osnabrück Ostalbkreis Ostallgäu Osterholz Osterode am Harz Ostholstein Ostprignitz-Ruppin

Kreise P: Paderborn Passau Peine Pfaffenhofen an der Ilm Pinneberg Plön Potsdam-Mittelmark Prignitz

Kreise R: Rastatt Ravensburg Recklinghausen Regen Regensburg Rems-Murr-Kreis Rendsburg-Eckernförde Reutlingen Rhein-Hunsrück-Kreis Rhein-Erft-Kreis Rhein-Kreis Neuss Rhein-Lahn-Kreis Rhein-Neckar-Kreis Rhein-Pfalz-Kreis Rhein-Sieg-Kreis Rheingau-Taunus-Kreis Rheinisch-Bergischer Kreis Rhön-Grabfeld Rosenheim Rostock Rotenburg (Wümme) Roth Rottal-Inn Rottweil

Kreise S: Saale-Holzland-Kreis Saale-Orla-Kreis Saalekreis Saalfeld-Rudolstadt Saarbrücken, Regionalverband[FN 2] Saarlouis Saarpfalz-Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Salzlandkreis St. Wendel Schaumburg Schleswig-Flensburg Schmalkalden-Meiningen Schwäbisch Hall Schwalm-Eder-Kreis Schwandorf Schwarzwald-Baar-Kreis Schweinfurt Segeberg Siegen-Wittgenstein Sigmaringen Soest Sömmerda Sonneberg Spree-Neiße Stade Starnberg Steinburg Steinfurt Stendal Stormarn Straubing-Bogen Südliche Weinstraße Südwestpfalz

Kreise T: Teltow-Fläming Tirschenreuth Traunstein Trier-Saarburg Tübingen Tuttlingen

Kreise U - V: Uckermark Uelzen Unna Unstrut-Hainich-Kreis Unterallgäu Vechta Verden Viersen Vogelsbergkreis Vogtlandkreis Vorpommern-Greifswald Vorpommern-Rügen Vulkaneifel

Kreise W - Z: Waldeck-Frankenberg Waldshut Warendorf Wartburgkreis Weilheim-Schongau Weimarer Land Weißenburg-Gunzenhausen Werra-Meißner-Kreis Wesel Wesermarsch Westerwaldkreis Wetteraukreis Wittenberg Wittmund Wolfenbüttel Wunsiedel im Fichtelgebirge Würzburg Zollernalbkreis Zwickau
  

 

Für Schatzsucher in Deutschland und Österreich,
hat sich das Vermessungsamt als Kartenquelle gut bewährt,
auch um TSI für das Grundlesen zu finden.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Der offensichtliche Zusammenhang täuscht. Erdschichten und Archäologische Funde Im Volksmund gilt die Regel: Je tiefer du graben musst, umso älter...

weiterlesen >>