Schätze in Deutschland - Landkreis E

"Ritter und Könige die es vergruben waren wohl nicht eher gebunden daran, als Ihr sein solltet, die Ihr den Schatz bergt. Seit auch freigiebig damit und hinterlasset was ihr gefunden habt, den Armen."

"Haben Sie bei einer Ausgrabung einen Fundort entdeckt, an dem zu erwarten ist das sich dort Gegenstände von antiquarischen und historischen Werten befinden, besteht die Verpflichtung die Bestimmungen des Fund- und Denkmalschutzrechts einzuhalten." R.Stöver
 



Ebersberg:
Von Ausgrabungen eines alten Klostergartens und darin befindlicher Relike wird berichtet.

Eichsfeld:
Neben verschollenen Schätzen aus dem 30.Jährigen Krieg werden Wertgegenstände aus den Auseinandersetzungen zwischen den Thüringern und den Franken und Sachsen 531 in den Böden von Unstrut vermutet.

Enzkreis
Bedeutende römische Ausgrabung in Enzberg,
Folgefunde werden vermutet.

Erding
Rätselhafte Funde aus dem 30.Jährigen Krieg

Erlangen-Höchstadt
In Burghaun wurde Schmuck der Kelten ausgegraben.
Auch Schätze aus den Markgrafenkriegen werden in Erlangen-Höchstadt vermutet.

Erzgebirgskreis
Von großen Silberschätzen aus dem Erzgebirgskreis ist oft die Rede.
Auch Goldschätze und Spuren die zum Bernsteinzimmer führen, von manchen Schatzsuchern auch das Bernsteinzimmer selbst, sowie Schätze der Nazis sollen im Erzgebirge verborgen sein.

Esslingen
Schwarzwälder Klosterschatz könnte, sofern er wirklich existiert, in Esslingen liegen.

Euskirchen
Ausgrabungen von merowingerzeitlicher Besiedlung könnten zu Folgefunden führen.

Ebersberg
Von Ausgrabungen eines alten Klostergartens und darin befindlicher Relike wird berichtet.

Eichsfeld
Neben verschollenen Schätzen aus dem 30.Jährigen Krieg werden Wertgegenstände aus den Auseinandersetzungen zwischen den Thüringern und den Franken und Sachsen 531 in den Böden von Unstrut vermutet.

Eichstätt
Nicht Edelsteine und Gold, sondern ein ganz anderer aber nicht minder wertvoller Schatz ist in den Böden von Eichstätt zu finden -  Fossilien.


Eifelkreis Bitburg-Prüm
Nicht nur die "Völkerhöhle bei Wallendorf" ist Schatzsuchern ein Begriff, auch die Funde, die von den alten Römern hinterlassen wurden, sind bekannt für den Eifelkreis.

Elbe-Elster
Bekannt für diesen Landkreis sind 2000 - 3000 Jahre alte Rasseln mit vogelähnlichen Formen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass diese zu weiteren Funden führen. Da diese Rasseln aus Ton bestehen, werden sie von dem Metalldetektor leider nicht erfasst, aber die noch verborgenen Funde könnten durchaus metallisch sein.

Emmendingen
Unter anderen ist Riegel bekannt für den Fund aus keltischen Goldmünzen.
Die Hochburg Hachberg wird mit einem verborgenen Schatz in Verbindung gebracht. Ob dies nur auf Sagen beruht ist unklar.

Emsland
Gold- und Silbermünzen in großen Mengen wurden von einem Landwirt gefunden - der sogenannte Emsland-Schatz.
Rätsel um Herkunft und potentielle Folgefunde ist noch nicht geklärt.
Relikte aus der Varus- und andere Schlachten im Teutoburger Wald.
 
Ennepe-Ruhr-Kreis
Potentielle Funde der alten Römer. Auch Relikte aus dem Jülisch-Klevischen Erbfolgekrieg werden vermutet.

Eichstätt:
Nicht Edelsteine und Gold, sondern ein ganz anderer aber nicht minder wertvoller Schatz ist in den Böden von Eichstätt zu finden -  Fossilien.

Eifelkreis Bitburg-Prüm:
Nicht nur die "Völkerhöhle bei Wallendorf" ist Schatzsuchern ein Begriff, auch die Funde, die von den alten Römern hinterlassen wurden, sind bekannt für den Eifelkreis.

Elbe-Elster:
Bekannt für diesen Landkreis sind 2000 - 3000 Jahre alte Rasseln mit vogelähnlichen Formen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass diese zu weiteren Funden führen. Da diese Rasseln aus Ton bestehen, werden sie von dem Metalldetektor leider nicht erfasst, aber die noch verborgenen Funde könnten durchaus metallisch sein.

Emmendingen:
Unter anderen ist Riegel bekannt für den Fund aus keltischen Goldmünzen.
Die Hochburg Hachberg wird mit einem verborgenen Schatz in Verbindung gebracht. Ob dies nur auf Sagen beruht ist unklar.

Emsland:
Gold- und Silbermünzen in großen Mengen wurden von einem Landwirt gefunden - der sogenannte Emsland-Schatz.
Rätsel um Herkunft und potentielle Folgefunde ist noch nicht geklärt.
Relikte aus der Varus- und andere Schlachten im Teutoburger Wald.
 
Ennepe-Ruhr-Kreis:
Potentielle Funde der alten Römer. Auch Relikte aus dem Jülisch-Klevischen Erbfolgekrieg werden vermutet.

Enzkreis:
Bedeutende römische Ausgrabung in Enzberg, Folgefunde werden vermutet.

Erding:
Rätselhafte Funde aus dem 30.Jährigen Krieg

Erlangen-Höchstadt:
In Burghaun wurde Schmuck der Kelten ausgegraben.
Auch Schätze aus den Markgrafenkriegen werden in Erlangen-Höchstadt vermutet.

Erzgebirgskreis:
Von großen Silberschätzen aus dem Erzgebirgskreis ist oft die Rede.
Auch Goldschätze und Spuren die zum Bernsteinzimmer führen, von manchen Schatzsuchern auch das Bernsteinzimmer selbst, sowie Schätze der Nazis sollen im Erzgebirge verborgen sein.

Esslingen:
Schwarzwälder Klosterschatz könnte, sofern er wirklich existiert, in Esslingen liegen.

Euskirchen:
Ausgrabungen von merowingerzeitlicher Besiedlung könnten zu Folgefunden führen.

Schätze von den Sternen

Mit über 3 kg ist der Eichstädt-Meteorit im glaichnamigen Kreis zu erwähnen. Im Landkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm landete der Bitburg Meteorit sowie der Meteorit von Gilzem.

Viele weitere verschollene Münzen und Kunstgegenstände werden in Deutschland vermutet.

Bitte bei Denkmalamt über aktuelles Recht informieren

Archäologische Entdeckungen und Funde geben lediglich Orientierung über möglich Relikte in den Böden des jeweiligen Landkreises. Fundrecht und Denkmalschutz bitte genauestens beachten vorm Sondeln.