Taschenuhren

Liebe Fernschätzer: Vielen Dank für Ihre Bewertung, soweit mit Anmerkungen möglich. Gerne können Sie Hinweise zu Ihrem Gutachter-unternehmen anführen. Es wird sich um groben Richtpreis handeln, ohne Gewähr. Fernschätzen ist kein Ersatz für Wertgutachten. Viele Freude.


Damenuhr Longines

zu verkaufen

Die Uhr ist ein Erbstück.

Leider schon das 2.te Ziffenblatt.

Stark zerkratzt, wie auf den Bildern zu sehen

weiterlesen >>

Taschenuhr Grand Prix Paris 1900, Zenith

Uhr läuft, Sekundenzeiger fehlt

weiterlesen >>

Aus Nachlass

Rückseite beschriftet mit „B Bimag Edelstahl Boden“

weiterlesen >>

Citizen Funkuhr

zu verkaufen

Funkuhr mit dem Caliber 7400. Fast neuwertig. Mikrokratzer am Bodendeckel. Funktioniert einwandfrei.

weiterlesen >>

Uhr, 19-Zwanziger Jahre, Erbstück, lange Jahre im Hausstand einer Roctocker Familie (auf Bilder aus den 30igern identifziert), vergoldet,

massiv, ca....

weiterlesen >>

Ich möchte gerne wissen, was für einen Wert diese alte Wanduhr hat

S. Lüthi

weiterlesen >>

Friesland 1. Hälfte 19. Jahrhundert. Nach der Art der Schiffe im Bogen-Ziffernblatt wahrscheinlich Holland. Ziffernblatt: Bogenschild aus Eisen,...

weiterlesen >>

Taschenuhr

zu verkaufen

Keine Infos vorhanden, 1706 eingestanzt. Kein Markenname, guter Zustand

weiterlesen >>

Taschenuhren, wertvolles Schmuckstück und Zeitmesser

Die auch als Sackuhren bezeichneten Zeitmesser, stellen wirklich nostalgische Schmuckstücke dar. Ob als Jacken- oder Fracktaschenuhren bei Männern oder als nützlicher aber nicht weniger schöner Anhänger für Damenhalsketten, die Taschenuhr ist heute weitestgehend von Armbanduhren ersetzt worden. Bald nach der Erfindung des Federantriebes entwickelt der deutsche Schlossermeister Peter Henlein, die erste tragbare Taschenuhr. Dies soll um 1512 herum gewesen sein, lässt sich aber heute schwer sagen.

Arten von Taschenuhren:

Savonnette (Sprungdeckeluhr, Seifchen, Kapseluhr) Bisamapfeluhr (aus dem Riechapfel entstanden) Halbsavonnette (Uhrzeit kann auch bei geschlossenem Deckel erkannt werden) Lépine-Kaliber (beliebt als Frackuhr, ohne Sprungdeckel) Frackuhr (klein und flach) Weiteres werden Versionen genannt mit den Namen Dosen- Hals und Kreuzuhr.

Wert von Taschenuhren:

Zu den teuersten Taschenuhren der Welt, laut Auktion, zählen eine um umgerechnet 19 Millionen Euro ersteigerte Taschenuhr von Patek Philippe mit dem Namen Supercomplication, sowie eine Parmigiani Fleurier Fibonacci Palladium-Taschenuhr für rund 2,4 Millionen Dollar.

Bewerten und Schätzen einer Taschenuhr:

Bei Sackuhren werden Alter, Hersteller, Material (etwa Edelmetall), Uhrwerk, Beschaffenheit für Schätzungen herangezogen. Da Taschenuhren bei vielen Investoren eine gleichwertig beliebte Wertanlage, wie etwa Gemälde darstellen, wird empfohlen erfahrene Gutachter zu beauftragen.