Taschenuhren

Liebe Fernschätzer: Vielen Dank für Ihre Bewertung, soweit mit Anmerkungen möglich. Gerne können Sie Hinweise zu Ihrem Gutachter-unternehmen anführen. Es wird sich um groben Richtpreis handeln, ohne Gewähr. Fernschätzen ist kein Ersatz für Wertgutachten. Viele Freude.


Lederarmband

Lag Jahre bei uns im Schrank.

Wurde heute erst wieder drauf aufmerksam.

Armband ist wohl aus Leder.

Da ich auch kein Experte bin was...

weiterlesen >>

Sehr schwere kleine Standuhr, ca. 5 cm hoch. Tempic 21, Batt Nr V377, ID Nr 94163

weiterlesen >>

Taschenuhr Tissot T Gold, Durchmesser4 cm, mit Kette

weiterlesen >>

Es handelt sich um eine Weltzeituhr zum hinstellen der Firma Kienzle

weiterlesen >>

2 Schilderuhren, mit bedrucktem Holzschild; bei einer Uhr fehlt ein Gewicht und das Pendel.

weiterlesen >>

Taschenuhr Union horlogere 585 gold, funktioniert, als Armbanduhr umfunktioniert

weiterlesen >>

Es ist eine Uhr von Glashütte Es steht drauf Ancre 15 Steine in Alter Schrift. Wunderwerk System Glashütte

weiterlesen >>

Aus Haushaltsauflösung (mein Vater war Uhrmacher)

 

Hier eine schöne alte Uhr französische Kamin-Uhr mit Schlüssel. Auf dem Ziffernblatt steht -...

weiterlesen >>

Biete diese Tischuhr. Auf ebener Fläche funktionstüchtig.

Die Abdeckung hinten ist dabei, aber hält nicht mehr so gut.

weiterlesen >>

siehe Bilder, Taschenuhr liegt seit mindestens 20 Jahre im Schub. Habe nie versucht sie aufzuziehen.

weiterlesen >>

Taschenuhren, wertvolles Schmuckstück und Zeitmesser

Die auch als Sackuhren bezeichneten Zeitmesser, stellen wirklich nostalgische Schmuckstücke dar. Ob als Jacken- oder Fracktaschenuhren bei Männern oder als nützlicher aber nicht weniger schöner Anhänger für Damenhalsketten, die Taschenuhr ist heute weitestgehend von Armbanduhren ersetzt worden. Bald nach der Erfindung des Federantriebes entwickelt der deutsche Schlossermeister Peter Henlein, die erste tragbare Taschenuhr. Dies soll um 1512 herum gewesen sein, lässt sich aber heute schwer sagen.

Arten von Taschenuhren:

Savonnette (Sprungdeckeluhr, Seifchen, Kapseluhr) Bisamapfeluhr (aus dem Riechapfel entstanden) Halbsavonnette (Uhrzeit kann auch bei geschlossenem Deckel erkannt werden) Lépine-Kaliber (beliebt als Frackuhr, ohne Sprungdeckel) Frackuhr (klein und flach) Weiteres werden Versionen genannt mit den Namen Dosen- Hals und Kreuzuhr.

Wert von Taschenuhren:

Zu den teuersten Taschenuhren der Welt, laut Auktion, zählen eine um umgerechnet 19 Millionen Euro ersteigerte Taschenuhr von Patek Philippe mit dem Namen Supercomplication, sowie eine Parmigiani Fleurier Fibonacci Palladium-Taschenuhr für rund 2,4 Millionen Dollar.

Bewerten und Schätzen einer Taschenuhr:

Bei Sackuhren werden Alter, Hersteller, Material (etwa Edelmetall), Uhrwerk, Beschaffenheit für Schätzungen herangezogen. Da Taschenuhren bei vielen Investoren eine gleichwertig beliebte Wertanlage, wie etwa Gemälde darstellen, wird empfohlen erfahrene Gutachter zu beauftragen.